Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Innenminister: Abgeordnetenhaus wird sich am Dienstag nicht auflösen

Innenminister in Demission Martin Pecina erklärte am Sonntag in einer Talkshow des öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehens, er glaube nicht, dass sich das Abgeordnetenhaus am Dienstag auflösen werde. Die Partei Top 09 werde ihre Meinung wieder ändern und ankündigen, doch lieber noch etwas mit der Abstimmung über die Selbstauflösung warten zu wollen, so Pecina. Die untere Parlamentskammer werde sich seiner Meinung nach erst im September auf die Selbstauflösung einigen, fügte der Innenminister hinzu.

Pecina kündigte auch an, für die Partei SPOZ als Spitzenkandidat im mährisch-schlesischen Kreis antreten zu wollen. Die Staatspräsident Zeman nahestehende Partei SPOZ hatte in der vergangen Woche angekündigt, die Minister der Beamtenregierung von Premier Jiří Rusnok für eine Kandidatur auf ihren Listen zu gewinnen.

Zwei Fünftel der Tschechen glaubt nicht an Abgeordnetenhausauflösung

Zwei Fünftel der Tschechen und Tschechinnen glaubt nicht daran, dass sich das Abgeordnetenhaus am Dienstag auflösen wird. Das hat eine Umfrage der Meinungsforschungsinstitute Median und STEM/MARK für das Tschechische Fernsehen ergeben. Daniel Prokop von Median erklärte dazu, dass das Vertrauen der Bürger in die Versprechen der Politiker in den vergangenen Monaten signifikant gesunken sei.

Die Hälfte der Befragten gab an, dass so schnell wie möglich Neuwahlen stattfinden müssten und 53 Prozent waren der Meinung, dass die Regierung von Premier Jiří Rusnok keine Regierung von Fachleuten sei. Die von einigen Politikern geforderte Rückkehr von Ex-Staatspräsident Václav Klaus lehnen 75 Prozent der Tschechen und Tschechinnen ab.

Prague Pride geht zu Ende – Mehr Teilnehmer als zuvor

Die Prague Pride ist am Sonntag nach einer Woche zu Ende gegangen. Es war die dritte Großveranstaltung für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen (LBGT) in der tschechischen Hauptstadt. Das Interesse an den einzelnen Veranstaltungen und der abschließenden Parade durch die Prager Innenstadt sei größer gewesen als in den vorrangegangenen zwei Jahren, erklärten die Veranstalter.

Allein an der Parade sollen 20.000 Menschen teilgenommen haben, 5.000 mehr als noch im Vorjahr. An der allerersten Parade 2011 nahmen 8.000 Menschen teil. Auch insgesamt sollen mehr Besucher als in den vergangenen Jahren nach Prag gekommen sein. 2012 haben zusammengenommen etwa 40.000 Personen an den verschiedensten Aktionen der Woche teilgenommen. Die diesjährigen Zahlen könne er noch nicht vorlegen, so der Direktor der Veranstaltung, Czeslaw Walek. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Besuch aber deutlich höher gewesen, so Walek.

25.000 Besucher bei historischer Schlachtnachstellung

Etwa 25.000 Besucher haben sich bei Králíky / Grulich am Samstag eine Aufführung einer historischen Schlacht aus dem Zweiten Weltkrieg angesehen. Thema waren dieses Jahr die Operationen um Ostrava / Ostrau aus dem Jahr 1945. Bei der historischen Schlachtnachstellung kamen zahlreiche historische Militärfahrzeuge zum Einsatz, unter andere vier T34-Panzer aus russischer Produktion. Es ist bereits das 16. Jahr, dass die Aktion bei Králíky stattfand, jedes Jahr werden andere Schlachten nachgestellt. Im Voraus können die Zuschauer wählen, welche Seite gewinnt.

Leichtathletik: Veselý holt WM-Gold im Speerwerfen

Vítězlav Veselý hat bei der Leichtathletik in Moskau die Goldmedaille im Speerwerfen gewonnen. Der von einer Virusinfektion und Knieproblemen geplagte Tscheche konnte die Konkurrenz mit einer Weite von 87,17 Metern in die Schranken weisen. Der bisher größte Erfolg des 30-Jährigen war die Goldmedaille bei den Europameisterschaften 2012. Nach dem Sieg über 400 Meter Hürden von Zuzana Hejnová ist es die zweite Goldmedaille für das tschechische Team in Moskau.

Tennis: Berdych scheitert im Halbfinale von Cincinnati an Nadal

Tomáš Berdych hat das Finale des ATP-Turniers in Cincinnati nicht erreicht. Im Halbfinale unterlag der Tscheche am Samstagabend dem Spanier Rafael Nadal mit 5:7 und 5:7. Trotz der Niederlage kletterte Berdych aber in der Weltrangliste um einen Platz nach oben und ist nun auf Platz fünf. Es ist die beste Platzierung in der Karriere des 27-Jährigen, der bisher acht ATP-Titel auf sein Konto verbuchen konnte.

Fußball: Spitzenspiel der Gambrinusliga endet torlos

Das Spitzenspiel in der Gambrinusliga zwischen Viktoria Pilsen und Sparta Prag ging torlos aus. Beide Teams waren vor dem fünften Spieltag noch ungeschlagen und führten mit jeweils zwölf Punkten die Tabelle an. Am Samstagabend konnte sich jedoch keiner der beiden Erzrivalen vor ausverkauftem Haus in Pilsen einen Vorteil erkämpfen.

Ein kurioses Highlight bot der fünfte Spieltag jedoch: Nachdem im Spitzenspiel kein einziges Tor fiel, vermeldete eine andere Begegnung einen Torrekord. Beim 5:5 im Spiel von FK Jablonec gegen den 1. SC Znojmo fielen mit insgesamt 10 Toren soviele Treffer wie noch nie zuvor in der Gambrinusliga.

Fußball: Václav Kadlec wechselt in die Bundesliga nach Frankfurt

Der tschechische Fußballnationalspieler Václav Kadlec wechselt von Sparta Prag in die deutsche Bundesliga zu Eintracht Frankfurt. Über den Wechsel wurde bereits seit längerer Zeit spekuliert, die Klubführung von Sparta Prag bestätigte den Verkauf dann am Sonntag offiziell. Für den 21-jährigen Angreifer ist es sein erstes Engagement im Ausland. Bei der Eintracht soll er einen Vertrag über vier Jahre erhalten, die Ablösesumme soll laut Frankfurter Rundschau bei 3,2 Millionen Euro liegen. Er sei schön sehr nervös gewesen, weil sich die Verhandlungen zwischen Sparta und der Eintracht so lange hingezogen haben, erklärte Kadlec am Sonntag, nun freue er sich aber über die Einigung. Kadlec wird bereits am Sonntag nach Frankfurt reisen, sein erster Einsatz könnte bereits in der kommenden Bundesligapartie gegen den Aufsteiger Eintracht Braunschweig erfolgen.

Das Wetter am Montag, 19.8.: Regen und Gewitter, bis 26 Grad

Am Montag ist es in Tschechien größtenteils bedeckt mit Schauern und Gewittern. Vor allem in der böhmischen Landeshälfte regnet es dauerhaft. Im Osten ist es zu Tagesbeginn noch leicht bewölkt, bis zum Abend zieht es aber auch dort zu und beginnt zu regnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 22 und 26 Grad Celsius, in Höhenlagen um 1000 Meter bei 18 Grad Celsius.