Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Gottesdienst und weitere Veranstaltungen erinnern an Kirchenreformator Jan Hus

Der 6. Juli ist in Tschechien ein Staatsfeiertag. Man gedenkt an diesem Tag des böhmischen Kirchenreformators Jan Hus. Der Reformator war am 6. Juli 1415 auf dem Scheiterhaufen gestorben, nachdem ihn das Kirchenkonzil von Konstanz der Häresie schuldig gesprochen hatte. Das Zentrum der Feierlichkeiten war die Bethlehemskapelle in Prag, in der Meister Hus im Mittelalter gepredigt hatte. Die Gedenkveranstaltungen erreichen mit einem feierlicher Gottesdienst der Tschechischen hussitischen Kirche zum Andenken an Hus und dessen Märtyrertod ihren Höhepunkt. Die Tschechoslowakische hussitische Kirche ist eine protestantische Kirche auf dem Gebiet der ehemaligen Tschechoslowakei. Laut der letzten Volkszählung hat sie etwa 32.000 Mitglieder. An Hus wurde auch in seinem Heimatort Husinec in Südböhmen erinnert.

Außenministerium verschärft Reisewarnung für Ägypten

Das tschechische Außenministerium hat seine Warnung für Reisen nach Ägypten verschärft. Es reagiert somit auf Demonstrationen und Krawalle in Ägypten nach der Entmachtung von Präsident Mursi. Die Touristen werden gemahnt, nicht in größere Städte wie Kairo, Alexandria und Luxor zu reisen. „Die Sicherheitslage in Urlaubsorten am Roten Meer ist zurzeit relativ ruhig. Es ist allerdings weiterhin erforderlich, vorsichtig zu sein und öffentliche Versammlungen zu meiden“, führt das tschechische Außenamt an.Weiterhin sei nicht geraten in den nördlichen Teil der Sinai-Halbinsel zu fahren inklusive dem Sommerferienort Taba. Im Süden der Halbinsel sollten sich Besucher ausschließlich in den Touristenzentren aufhalten, Fahrten nach außerhalb seien nur in dringenden Fällen oder mit Reisebegleiter angeraten.

Polizei verhindert Anti-Roma-Demonstration in Budweis, 30 Personen festgenommen

Etwa 400 Menschen haben haben sich am Samstagnachmittag in České Budějovice / Budweis zu einer Anti-Roma-Demonstration getroffen. Der Budweiser Stadtrat ließ die unerlaubte Protestaktion um 17 Uhr auflösen. Einige Demonstranten versuchten danach zu einer hauptsächlich von Roma bewohnten Siedlung der Stadt zu gelangen. Die Polizei hat gegen sie eingegriffen. Sechs Personen wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Etwa 30 Demonstranten wurden festgenommen. Die Polizei hat bereits im Voraus das Stadtzentrum und die Siedlung besetzt. Polizisten kontrollierten alle in Budweis ankommenden Autos. Einige Baseballschläger wurden dabei beschlagnahmt. Bei einer ähnlichen Demo vor einer Woche kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Anlass für beide Demonstrationen war ein Vorfall vom 21. Juni, bei dem es zwischen Roma und weiteren Anwohnern zu Handgreiflichkeiten gekommen war.

Protestaktion gegen Kircherestitutionen am Hus-Denkmal in Prag

Auf dem Altstädter Ring in Prag fand am Samstagvormittag eine Gedenkversammlung zum Hus-Tag statt, die als eine Protestaktion gegen die katholische Kirche galt. Etwa hundert Teilnehmer kritisierten dabei scharf die im Herbst letzten Jahres verabschiedete Rückgabe des durch Kommunisten beschlagnahmten Kircheneigentums an die Kirchen. Die Kirchenrestitutionen seien eine neue Rekatholisierung und Teilung der Beute, hieß es unter anderem während der Kundgebung.

Internationales Filmfestival in Karlsbad geht zu Ende

In der westböhmischen Kurstadt Karlovy Vary / Karlsbad geht am Samstagabend das 48. Internationale Filmfestival zu Ende. Während der Abschlusszeremonie werden die Hauptpreise verliehen und der US-amerikanische Regisseur und Filmproduzent Oliver Stone mit einem Kristallglobus für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Bereits am Nachmittag wurden einige Nebenpreise des Festivals vergeben. Den Preis der Europäischen Föderation der Filmkritiker erhielt der tschechisch-slowakisch-slowenische Streifen „Samtene Terroristen“ über drei Männer, die gegen das kommunistische Regime gekämpft hatten. Die Ökumenische Jury zeichnete das amerikanisch-schwedische Drama „Bluebird“ von Lance Edmands aus. Der internationale Verband der Filmkritiker FIPRESCI wählte das russische Drama „Styd“ (Schande) von Yusup Razykov für die Auszeichnung aus. Der Preis Europa Cinemas Label für den besten europäischen Film geht an den Streifen „Le grande cahier“ (Das große Heft) des ungarischen Regisseurs János Szász.

Kulturpreis Karl IV. geht an Prager Jugendchor „Zvonky“ und Aachener Domchor

In Aachen wird am Sonntag der Kulturpreis Karl IV. des Kulturvereins Prag-Aachen verliehen. Die Jury hat in diesem Jahr die junge Generation ausgezeichnet. Preisträger sind der Aachener Domchor und Prager Kinder und Jugendchor „Zvonky“ („Die Glocken“). Sie schätzte neben der Leistung, dass sich die Chöre an dem Austausch und Kennenlernen von gleichaltrigen Jugendlichen in anderen Ländern verdient gemacht haben. Die Anwesenheit des Prager Jugendchors „Zvonky“ 2009 in Aachen und der Gegenbesuch des Domchors im Jahr 2012 seien besonders gute Beispiele für den offenen Dialog, meint die Jury. Die beiden Chöre werden an der Preisverleihung am Sonntagmittag in Aachen persönlich teilnehmen und diese musikalische begleiten.

Der Prager Kinder- und Jugendchor „Zvonky“ wurde 1996 gegründet. Heute singen im Chor rund 220 Mitglieder. Der Aachener Domchor ist mit seiner 1200-jährigen Geschichte der älteste Knabenchor Deutschlands. Seine Gründung geht auf die Aachener Hofschule „Schola Palatina“ zurück, die Kaiser Karl der Große mit dem Gelehrten Alkuin von York gründete.

Weltcup: Hradilek gewinnt Gold im Kajak-Einzelrennen

Der tschechische Wassersportler Vavřinec Hradilek hat am Samstag das Kajak-Einzelrennen der Männer beim Weltcup im spanischen Seu d'Urquell gewonnen. Der 26-jährige Tscheche, der den Olympia-Silber aus London im Vorjahr geholt hatte, blieb im Kajak-Einer ohne Fehler. Mit der Zeit von 94,4 Sekunden überholte den zweiten Delfour aus Australien um 1,3 Sekunden.

Außerdem gewann Kateřina Hošková die Bronze im Canadier-Einzel der Frauen. Dieser Wettbewerb ist in den olympischen Disziplinen nicht vertreten.

Das Wetter am Sonntag, 7.7.: sonig, bis 27 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien heiter oder leicht bewölkt. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 23 und 27 Grad Celsius, in den Höhenlagen um 1000 Meter bei 19 Grad Celsius.