Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Israelischer Premier Netanjahu wird Prag wegen Abstimmung über Palästina besuchen

Der israelische Premier Benjamin Netanjahu wird nächste Woche Prag besuchen. Netanjahu will sich bei seinem tschechischen Amtskollegen Petr Nečas für die Haltung Tschechiens bei der Abstimmung über Palästinas Anerkennung durch die Uno bedanken. Dies meldete am Samstag die Presseagentur AP. Die Tschechische Republik stimmte als das einzige europäische Land am Donnerstag gegen die Aufwertung des Palästinenserstatus in der Uno. Netanjahu bezeichnete das tschechische „Nein“ dem Beobachterstatus von Palästina in der Uno als einen „mutigen“ Schritt.

Tschechien wird an der Verleihung des Friedensnobelpreises nicht teilnehmen

An der feierlichen Verleihung des Friedensnobelpreises werden Vertreter von sechs EU-Ländern einschließlich der Tschechischen Republik nicht teilnehmen. Dies teilte der Direktor des Nobel-Instituts in Oslo, Geir Lundestad, am Samstag mit. Der Friedensnobelpreis wurde in diesem Jahr der EU verliehen. Die offizielle Übergabe des Preises findet am 10. Dezember in Oslo statt. Lundestad zufolge werden Staatsmänner aus 18 Ländern an der Zeremonie teilnehmen. Sechs Länder, darunter Großbritannien, Schweden und Tschechien, hätten bekannt gegeben, dass ihre Vertreter nicht kommen, so Lundestad.

Christdemokraten (KDU-ČSL) wollen ins Abgeordnetenhaus zurück

Die Christdemokraten (KDU-ČSL) bereiten sich auf die Rückkehr ins Abgeordnetenhaus vor. Seit zwei Jahren sind sie im Unterhaus des tschechischen Parlaments nicht mehr vertreten. Nächstes Jahr wollen sich die Christdemokraten auf die Zusammenstellung des Wahlprogramms und der Kandidatenlisten konzentrieren. Den jüngsten Umfragen zufolge bewegen sich die Wahlpräferenzen der KDU-ČSL um die für den Einzug ins Parlament erforderlichen fünf Prozent. Das Ziel der Christdemokraten müsse es sein, nicht nur die Wahlpräferenzen über fünf Prozent zu haben, sondern eher die Wahlpräferenzen von zehn Prozent zu erreichen, sagte der Parteichef der KDU-ČSL, Pavel Bělobrádek, am Samstag auf einer Programmkonferenz der Christdemokraten in Jihlava / Iglau. Dank Sparmaßnahmen sei es, so der Parteichef, gelungen, die KDU-ČSL finanziell zu stabilisieren. Die Resultate der Senats- und der Kreiswahlen hätten gezeigt, dass die KDU-ČSL wieder die Wähler anspreche, sagte Bělobrádek.

Kulturministerium erklärt Güterbahnhof in Prag – Žižkov zum Kulturdenkmal

Das tschechische Kulturministerium hat zum dritten Mal einen Teil des Güterbahnhofs im Prager Stadtteil Žižkov zum Kulturdenkmal erklärt. Der Eigentümer des Bahnhofs – die Tschechischen Bahnen (ČD) - legten gegen diese Entscheidung in der Vergangenheit bereits zweimal eine Berufung ein. Die jetzige Entscheidung des Kulturministeriums sei noch nicht rechtskräftig, teilte das Ministerium auf seiner Webseite mit. Zum Kulturdenkmal wurde das Hauptgebäude des Bahnhofs erklärt. Es handele sich, so das Kulturministerium in der Begründung, um ein sehr gut erhaltenes Beispiel der funktionalistischen Architektur von einer sehr hohen Qualität, die zu technischen Zwecken genutzt wurde. Der Bahnhof beweise das hohe technische sowie architektonische Niveau der Industriebauten auf dem Gebiet der damaligen Tschechoslowakischen Republik, so das Ministerium.

Im Prager Theater am Geländer wird Ausstellung über Präsident Havel eröffnet

Im Prager Theater am Geländer wurde am Samstag eine Ausstellung von bislang unbekannten Fotografien von Präsident Václav Havel eröffnet. Zu sehen sind vor allem Fotos, die Schauspieler Jan Kašpar in Havels Sommersitz Hrádeček geschossen hat. Auf den Schwarz-Weiß-Fotos aus den 1970er und 1980er Jahren sind neben Havel auch seine Freunde zu sehen – beispielsweise der Musiker Mejla Hlavsa oder der Regisseur Andrej Krob. Die Fotoausstellung wurde anlässlich des bevorstehenden ersten Todestags von Präsident Havel eröffnet.

Auf dem Altstädter Ring in Prag wird Weihnachtsbaum aufgestellt

Auf dem Altstädter Ring in Prag wurde am Samstagabend der Weihnachtsbaum aufgestellt. Die 30 Meter hohe Fichte ist fast 90 Jahre alt und wurde aus Westböhmen gebracht. Den Weihnachtsmarkt eröffnete der Prager Oberbürgermeister Bohuslav Svoboda. Ein Weihnachtsbaum steht seit Samstag auch auf der Prager Burg. Präsidentengattin Livia Klausová eröffnete unter dem Weihnachtsbaum eine Spendensammlung für sozial benachteiligte Kinder.

Eisschnell-Weltcup in Astana: Sáblíková siegt über 5000 Meter

Die tschechische Eisschnellläuferin Martina Sáblíková hat n dieser Saison zum ersten Mal ein Weltcup-Rennen gewonnen. In Astana siegte die zweifache tschechische Olympia-Siegerin Sáblíková über 5000 Meter vor Claudia Pechstein aus Deutschland. In der Gesamtwertung über die Langstrecken führt Sáblíková nun mit 260 Punkten, auf Platz zwei liegt Stephanie Beckert mit 220 Punkten.

Das Wetter am Sonntag: bewölkt, Schneeschauer, bis 2 Grad

Am Samstag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt, im Nordosten gelegentlich Schneeschauer. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen -2 und +2 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter sinken die Temperaturen auf -3 Grad Celsius und darunter.