Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Veteranentag: Verteidigungsminister verleiht Auszeichnungen an vierzehn tschechische Kriegsveteranen

Am nationalen Mahnmal auf dem Prager Vítkov-Hügel wurde am Sonntag der Kriegsveteranen gedacht. Die militärische Gedenkversammlung hat anlässlich des Veteranentags stattgefunden, der am 11. November in vielen Ländern der Welt gefeiert wird. An diesem Tag wird an die Unterzeichnung des Waffenstillstands von Compiègne am 11. 11. 1918 erinnert, welcher die Kampfhandlungen im Ersten Weltkrieg beendete. Verteidigungsminister Alexandr Vondra hat zu diesem Anlass 14 tschechische Veteranen ausgezeichnet, darunter Helden des Zweitens Weltkriegs, aber auch Kämpfer in Kriegskonflikten der jüngsten Zeit auf dem Balkan, im Irak oder in Afghanistan. Wie der Minister sagte, bemühe sich die Armee immer mehr darum, die Veteranen zu unterstützen. Bei jungen Soldaten, die aus dem Krieg zurückkehren, sei besonders die soziale Eingliederung von großer Bedeutung, so Vondra. Die Tschechische Armee hat zurzeit rund 1440 Veteranen aus dem Zweiten Weltkrieg. Weitere 15.000 Soldaten waren im Rahmen von Auslandsmissionen in der jüngsten Geschichte im Einsatz. Der Veteranentag am 11. November wird in Tschechien seit zehn Jahren gefeiert.

Sozialdemokraten werden Billigung des Steuerpakets nicht ausbremsen

Die Sozialdemokraten werden die Billigung des Steuerpakets der Regierung nicht ausbremsen. Der Parteichef der sozialdemokratischen Partei Bohuslav Sobotka erklärte dies in einer Fernsehdebatte am Sonntag. Nicht die Opposition, sondern die Regierungskoalition habe die Einigung am stärksten blockiert, betonte Sobotka. Er spielte damit auf Streitigkeiten innerhalb der Demokratischen Bürgerpartei ODS über die Erhöhung der Mehrwertsteuer an.

Gift-Alkohol fordert das 33. Opfer in Tschechien

In Mähren ist am Sonntag eine weitere Person an einer Vergiftung mit Methylalkohol verstorben. Ein 63-jähriger Mann starb im Krankenhaus in Frýdek-Místek, wo er bereits seit einem Monat ums Leben gekämpft hatte. Insgesamt sind hierzulande damit 33 Menschen aufgrund des gepanschten Alkohols gestorben, darunter allein 20 Menschen aus dem Mährisch-Schlesischen Kreis.

Prag bereitet beheizte Zelte für Obdachlose vor

Die Stadt Prag hat auch für den bevorstehenden Winter beheizte Zelte und warmes Essen vorbereitet. Das Budget für diese Maßnahmen wird vom Wetter abhängen. Im letzten Jahr haben die Ausgaben 1,8 Millionen Kronen betragen. Der Magistrat sei bereit, dieselbe Summe auch in diesem Jahr auszugeben, sagte Ludmila Tomešová vom Zentrum für soziale Dienste Praha gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK. Man habe mehrere Möglichkeiten der Hilfe erwogen, die Zelte hätten sich aber im letzten Jahr bewährt. Es gebe keinen Grund für eine Änderung, so Tomešová.

Jungwein wird immer populärer: 2,2 Mio. Flaschen Martinswein kommen auf den Markt

Das Trinken des Jungweins wird in Tschechien immer populärer. Mährische Weinbauer werden in diesem Jahr fast 2,2 Millionen Flaschen auf den Markt bringen, was 200.000 mehr Flaschen als im Vorjahr sind. Nach Informationen des Weinbauerfonds handelt es sich um 360 Weine aus 120 Weingütern. Die ersten Flaschen mit dem so genannten „St. Martinswein“ werden genauso wie in den vergangenen Jahren am 11. November, dem St. Martinstag, geöffnet und verkostet.

Sperrwerferin Barbora Špotáková ist „Athletin des Jahres 2012“

Die Speerwerferin Barbora Špotáková wurde am Samstagabend erwartungsgemäß zur besten tschechischen „Athletin des Jahres“ gekürt. Die zweifache Olympiasiegerin steht seit 2007 ununterbrochen an der Spitze der Umfrage. Zweite wurde die Hürdenläuferin und Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen in London Zuzana Hejnová. Der Europameister und Olympia-Vierte im Speerwerfen, Vítězslav Veselý, landete auf dem dritten Platz. Trainer des Jahres ist Jan Železný. Die Wahl zum tschechischen „Athleten des Jahres“ wird bereits seit 1962 unter Sportfunktionären, Trainern und Journalisten durchgeführt. An der fünfzigsten Umfrage in diesem Jahr nahmen 152 Personen teil.

Tennis: Duo Štěpánek-Paes scheitert im Halbfinale der ATP-Finals

Bei den ATP World Tours Finals in London haben der Tscheche Radek Štěpánek und der Inder Leander Paes das Finale im Herren-Doppel verpasst. Im Halbfinale unterlag das Duo am Sonntag dem indischen Paar Mahesch Bhupathi und Rohan Bopanna in drei Sätzen mit 6:4, 1:6 und 10:12. Das tschechisch-indische Duo Stěpánek – Paes hat seine erste gemeinsame Saison hinter sich, die sehr erfolgreich war. Sie haben beim Australian Open und bei großen Turnieren in Miami und Shanghai den Sieg errungen.

Das Wetter am Montag: bedeckt, leichter Regen, bis 11 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt bis bedeckt, mit leichtem Regen muss gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 7 bis 11 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter erreichen die Höchstwerte bis zu 4 Grad Celsius.