Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

ÚOOZ: Hohe Staatsbeamte initiieren oft selbst die Korruption

Hohe Beamte der Staatsverwaltung initiieren überraschend oft selbst die Korruption. Dies geht aus dem Jahresbericht der Abteilung zur Bekämpfung des organisierten Verbrechens (ÚOOZ) für das vergangene Jahr hervor, über den der Sprecher dieser Polizeiabteilung, Pavel Hanták, am Samstag die Medien informierte. Den Polizisten zufolge ist die Korruption in der Staatsverwaltung einer der bedeutendsten Faktoren, die die Verbreitung der des organisierten Verbrechens ermöglichen. Eine wichtige Rolle beim korrupten Verhalten spielen dem Jahresbericht zufolge die kaum transparenten öffentlichen Aufträge sowie die wenig transparente Gewährung von Fördergeldern aus öffentlichen finanziellen Mitteln für private unternehmerische Projekte.

75 politische Parteien und Bewegungen stellen Kandidatenlisten für Regionalwahlen zusammen

An den Regionalwahlen werden alle angemeldeten Wahlgruppierungen teilnehmen, die von 75 politischen Parteien und Bewegungen zusammengestellt wurden. Die Wähler werden damit eine größere Auswahl haben als bei den Kreiswahlen vor vier Jahren. Damals wurden die Kandidatenlisten von 60 Gruppierungen zusammengestellt. Dies geht aus den Informationen von den Kreisämtern hervor, wo die Kandidatenlisten am Freitag entsprechend dem Gesetz registriert worden sind. In allen Kreisen gibt es insgesamt 250 Kandidatenlisten.

233 Kandidaten versuchen in den Senat gewählt zu werden

233 Kandidaten werden sich im Oktober bemühen, in den Senat gewählt zu werden. Es sind um sechs Kandidaten mehr als 2010, wo auch ein Drittel der Senatoren gewählt wurde. Einige Kandidaten wurden wegen nicht erfüllten Forderungen abgelehnt. Die Frist für die Registrierung der Senatskandidaten lief am Freitag ab. In allen 27 Wahlbezirken, in denen in diesem Jahr in die Obere Kammer des Parlaments gewählt wird, haben von den Parlamentsparteien nur die Sozialdemokraten (ČSSD), die Bürgerdemokraten (ODS) und die Kommunisten (KSČM) ihre Kandidaten gestellt.

Zahl tschechischer Schulen in der Welt steigt

In der Welt gibt es immer mehr tschechische Schulen. Im September entstehen beispielsweise tschechische Schulen an einigen Orten der Westküste der USA. Meistens werden die Schulen von tschechischen Eltern gegründet, die wollen, dass ihre Kinder Tschechischunterricht haben. Die Schüler können dann eine Bescheinigung bekommen, die dem tschechischen Zeugnis entspricht. Dies sagte die Begründerin Tschechischer Schulen ohne Grenzen, Lucie Slavíková-Boucher. Nächste Woche treffen Vertreter tschechischer Schulen aus der ganzen Welt in Prag zusammen. Sie werden sich unter anderem mit den Besonderheiten der zweisprachigen Erziehung beschäftigen. In der Welt gibt es insgesamt neun offizielle Tschechische Schulen ohne Grenzen (ČŠPH). Wenn die mit den tschechischen Schulen zusammenarbeitenden Schulen mit einberechnet werden, handelt es sich um etwa 30 Schulen. Interesse an der Errichtung einer tschechischen Schule bekundete man inzwischen in Basel, Stuttgart, Madrid sowie in Wellington auf Neuseeland.

Kardinal Duka eröffnet Kirchenmuseum in Polná

Der Prager Erzbischof, Kardinal Dominik Duka, hat am Samstag in Polná bei Jihlava / Iglau das erste Kirchenmuseum Tschechiens eröffnet. Das Museum befindet sich im Dachboden der Maria-Himmelfahrt-Kirche. Die Eröffnung des Kirchenmuseums ist Bestandteil des dreitägigen Stadtfestes, das anlässlich des 770. Jahrestags der ersten schriftlichen Erwähnung von Polná veranstaltet wird.

Mit Sliwowitz-Verkostung beginnt in Vizovice Festival „Trnkobraní“

Mit der Verkostung vom Sliwowitz und von anderen Obstschnäpsen begann am Freitag im mährischen Vizovice das 45. Musikfestival „Trnkobraní“. 40 sechsgliedrige Kommissionen haben eine Rekordzahl von 1209 Branntweinen gekostet. Ihre Produkte meldeten sowohl größere Branntweinhersteller, als auch Kleinproduzenten aus Tschechien sowie aus dem Ausland in den Wettbewerb an.

Das Festival, bei dem Musik aus verschiedenen Genres erklingt, wird jedes Jahr von rund 20.000 Menschen besucht. Das „Trnkobraní“ findet in Vizovice bis zum Sonntag statt.

Schottische Spiele finden in Sychrov statt

Tausende von Menschen haben am Samstag das Schloss Sychrov bei Turnov besucht, wo zum 12. Mal die Schottischen Spiele stattfanden. Den Zuschauern stellten sich zudem 115 Männer in den Kilts vor, unter ihnen auch der tschechische Hammerwerfer Lukáš Melich, der bei den olympischen Spielen in London den 6. Platz belegte. Melich nahm in Sychrov auch am schottischen Fünfkampf teil, den er zuvor schon viermal gewonnen hatte. Die Schottischen Spiele gehören zu den viel besuchten Veranstaltungen in Sychrov. Auch in diesem Jahr standen schottische Musik und schottischen Tänze auf dem Programm.

WTA-Turnier in New Haven: Kvitová nach Sieg über Errani im Finale

Die Wimbledonsiegerin vom letzten Jahr Petra Kvitová hat beim WTA-Turnier in New Haven das Finale erreicht. Im Halbfinale siegte die tschechische Tennisspielerin über Sara Errani aus Italien mit 6:1 und 6:3. Im Finale spielt Kvitová gegen die Russin Maria Kirilenko. Das Turnier in New Haven ist die wichtigste Generalprobe bei den Damen vor den am Montag beginnenden US Open in New York.

WTA-Turnier in New Haven: Hlaváčková und Hradecká im Finale

Die tschechischen Tennisspielerinnen Andrea Hlaváčková und Lucie Hradecká haben beim WTA-Turnier in New Haven im Doppel das Finale erreicht. Die Tschechinnen besiegten im Halbfinale die Amerikanerinnen Lee-Waters und Moulton-Levy mit 6:4, 4:6 und 10:7. Im Finale spielen die Gewinnerinnen der Silbermedaillen von London gegen Liezel Huber und Lisa Raymond aus den USA.

ATP-Turnier in Winston-Salem: Berdych nach Sieg über Querrey im Finale

Der tschechische Tennisspieler Tomáš Berdych zieht nach Sieg über Sam Querrey ins Finale des ATP- Turniers in Winstont-Salem ein. Berdych bezwang den Amerikaner im Halbfinale mit 6:4 und 6:3. Im Finale spielt Berdych gegen John Isner aus den USA.

European Trophy: HC Sparta Prag unterliegt HV 71 Jönköping mit 2:7

In ihrem vierten Spiel in der European Trophy unterliegen die Eishockeyspieler von HC Sparta Prag am Freitag dem schwedischen Klub HV 71 mit 2:7. Vier tschechische Eishockeyklubs feierten am Freitag dagegen Sieg in der European Trophy. HC Pardubice bezwang den schwedischen Klub Brynäs Gävle mit 6:2. Die Spieler von České Budějovice siegten über die Hamburg Freezers mit 4:3. Die Weißen Tiger aus Liberec schlugen den schwedischen Klub Djurgårdens IF mit 6:2. Die Eishockeyspieler von Pilsen besiegten Kärpät Oulu aus Finnland in Verlängerung mit 3:2. Die Piraten von Chomutov unterlagen dem schwedischen Linköpings HC nach Penaltyschießen mit 3:4. Kometa Brno unterlag dem schwedischen Luleå mit 2:6.

Das Wetter am Sonntag: bewölkt mit Schauern, bis 23 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt mit örtlichen Schauern. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 19 bis 23 Grad. In Lagen um 1000 Meter erreichen die Höchstwerte bis zu 14 Grad Celsius.