Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png
0:00
/
0:00

Korruptionsverdacht: Mittelböhmischer Kreishauptmann festgenommen

Der mittelböhmische Kreishauptmann und sozialdemokratische Abgeordnete David Rath ist am Montag wegen Verdachts auf Korruption festgenommen worden. Die Polizei fand bei dem Politiker umgerechnet rund 280.000 Euro. Das Geld soll Rath kurz zuvor entgegengenommen haben, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag informierte. Neben Rath wurden auch noch sieben weitere Personen verhaftet. Laut Meldungen der tschechischen Presse hängt die Verhaftung mit möglicher Korruption bei der Vergabe von EU-Geldern für ein Krankenhaus in Kladno zusammen. Die Staatsanwaltschaft wollte dazu mit Hinweis auf weitere Ermittlungen noch keine Details veröffentlicht.

Als Abgeordneter steht Rath in Tschechien unter lebenslanger Immunität. Die Festnahme war dennoch möglich, weil Rath auf frischer Tat ertappt wurde. Die Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, Miroslava Němcová, stimmte deswegen am Montag bereits zu, Rath an ein Gericht zu überantworten. Die endgültige Entscheidung darüber kann aber nur das Abgeordnetenhaus als Ganzes treffen. Dies soll bei der nächsten Sitzung am 5. Juni geschehen.

Sozialdemokratenchef: Rath soll Parteimitgliedschaft ruhen lassen und als Kreishauptmann zurücktreten

Sozialdemokratenchef Bohuslav Sobotka hat David Rath aufgefordert, seine Parteimitgliedschaft ruhen zu lassen und seine Funktion als Kreishauptmann niederzulegen. Zudem empfahl er Rath, sein Abgeordnetenmandat aufzugeben. Er verstehe allerdings, dass dies ein unumkehrbarer Schritt sei, so Sobotka. Den mittelböhmischen Regionalverband forderte der Parteichef auf zu entscheiden, ob der Kreishauptmann weiter der geeignete Kandidat für die Regionalwahlen im Herbst sei. Er persönlich halte es angesichts der Schwere des Verdachts nicht für möglich, Rath noch weiter auf der Kandidatenliste zu führen, sagte Bohuslav Sobotka.

Tschechische Wirtschaft rutscht tiefer in die Rezession

Die tschechische Wirtschaft ist noch tiefer in die Rezession gerutscht. Im ersten Quartal dieses Jahres ging die Konjunktur um 1 Prozent gegenüber dem letzten Vorjahresquartal und gegenüber dem Vergleichszeitraum 2011 zurück. Dies ist einer der schlechtesten Werte in der EU. Nur die Bilanz von Ungarn fiel mit -1,3 Prozent schlechter aus, zu acht hochverschuldeten Ländern mit Griechenland an der Spitze hat das Europäische Statistikamt Eurostat indes keine Angaben veröffentlicht.

Alimente-Verweigerer in Tschechien sollen Führerschein verlieren

Wer keine Alimente zahlen will, soll in Tschechien künftig zu Fuß gehen. So sieht die „alternative Strafe Führerschein-Entzug“ aus, die Justizminister Jiří Pospíšil jetzt für Rabenväter ins Auge fasst. Hintergrund ist, dass immer mehr Väter sich weigern, Unterhalt für ihre Kinder zu zahlen. Zurzeit sitzen 2217 säumige Unterhaltszahler in Haft. Um die überfüllten Gefängnisse zu entlasten, sollen die Alimente-Verweigerer in Zukunft durch den Führerscheinentzug abgeschreckt werden, wie eine Sprecherin des Ministers am Dienstag der dpa bestätigte. Bis Ende Mai will Pospíšil die mögliche neue Strafmaßnahme dem Regierungskabinett und dem Parlament vorstellen.

Fremdenführer in Tschechien fordern Regulierung ihres Gewerbes

Fremdenführer in Tschechien fordern eine stärkere Regulierung ihres Gewerbes. So sollten nur ausgebildete Anbieter anerkannt werden. Eine entsprechende Bittschrift haben bereits mehrere Hundert Fremdenführer sowie ihr offizieller Verband unterschrieben. Derzeit bieten auch Fremdenführer ohne entsprechende Qualifikation ihre Dienste an. Dies bringe die qualifizierten Fremdenführer um Aufträge und habe zu einem Rückgang der Qualität geführt, teilte der Verband der Fremdenführer am Dienstag gegenüber Journalisten mit. Das zuständige Ministerium für Regionalentwicklung hat bereits Gesprächen zugestimmt. Zudem will das Ressort einen Vergleich mit den Regelungen in anderen europäischen Ländern erstellen.

Laut dem Verband der Fremdenführer ist vor allem in Prag die Lage sehr unübersichtlich. In der tschechischen Hauptstadt sind angeblich viele Anbieter mit minimalen Kenntnissen tätig, die sich vor allem auf russischsprachige und chinesische Klientel spezialisiert haben.

Neues Teilstück der Autobahn D8 für Verkehr freigegeben

Ein neues Teilstück der tschechischen Autobahn D8, die von Prag bis nach Sachsen führt, wurde am Montag für den Verkehr freigegeben. Es ist der knapp vier Kilometer lange Abschnitt zwischen Lovosice und Bílinka. Das Teilstück soll das Verkehrsaufkommen an der Autobahnausfahrt Lovosice merklich entlasten. Die Inbetriebnahme musste wegen Problemen mit der Baudokumentation um fast fünf Monate verschoben werden.

Zur kompletten Fertigstellung der Autobahn D8 fehlen immer noch 12,7 Kilometer durch das Böhmische Mittelgebirge. Umweltschützer hatten mit Klagen den Bau über Jahre gestoppt, die Strecke führt durch ein Landschaftsschutzgebiet. Mit der endgültigen Fertigstellung der D8, die ab der Grenze als A17 weiter bis Dresden führt, wird nun für Ende 2014, Anfang 2015 gerechnet.

Wiener Philharmoniker spielen beim Musikfestival Prager Frühling

Am Dienstagabend findet bei den internationalen Musikfestspielen Prager Frühling einer der Höhepunkte des diesjährigen Programms statt: Die Wiener Philharmoniker werden im Prager Repräsentationshaus unter der Leitung von Daniel Barenboim spielen. Bei dem Konzert werden die letzten drei Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart erklingen.

Zahl der Minibrauereien in Tschechien steigt stark an

Die Zahl der Minibrauereien in Tschechien steigt weiter stark an. Mittlerweile bestehen bereits 150 solche Brauhäuser, zu Anfang des Jahres waren es noch 130 gewesen. Praktisch jede Woche werde ein neues Restaurant mit eigener Brauanlage aufgemacht, gab der Böhmisch-Mährische Verband der Minibrauereien bekannt. Viele dieser Unternehmen bieten spezielle Biere an, die die traditionellen großen Brauereien nicht im Sortiment haben. Allerdings besteht weiter eine klare Tendenz in der Produktion: 90 Prozent der tschechischen Biere sind untergärig.

Eishockey-WM: Tschechien deklassiert Deutschland – im Viertelfinale wartet Schweden

Die tschechische Eishockeynationalmannschaft hat bei der WM das deutsche Team deklassiert. Mit 8:1 besiegten die Schützlinge von Trainer Alois Hadamczik in ihrem abschließenden Gruppenspiel in Stockholm die erschreckend harmlose DEB-Auswahl. Für Deutschland ist es die zweite hohe Niederlage in Folge, am Sonntag hatte man bereits gegen Norwegen eine 4:12-Klatsche hinnehmen müssen. Tschechien hat sich mit dem Sieg in der Tabelle der Vorrundengruppe an Norwegen vorbei auf Rang drei geschoben, Gegner im Viertelfinale sind deswegen am Donnerstag die Schweden.

Nationaltorhüter Čech gewinnt zum siebten Mal den „goldenen Fußball“

Nationaltorhüter Petr Čech hat zum dritten Mal in Folge den „goldenen Fußball“ gewonnen. Insgesamt siegte der Schlussmann des englischen Premier-League-Klubs Chelsea in der Umfrage zum besten Spieler der Saison damit bereits zum siebten Mal. Čech ist nun neuer Rekordhalter. Bisher war der 29-jährige Keeper gleichauf mit Ex-Nationalmannschaftskapitän Pavel Nedvěd gelegen. Zweiter hinter Čech wurde dieses Jahr der Ex-Dortmunder und heutige Arsenal-Spieler Tomáš Rosický, Dritter der Wolfsburger Petr Jiráček. Der „goldene Fußball“ wird aufgrund einer Umfrage unter tschechischen Sportjournalisten vergeben.

Das Wetter am Mittwoch, 16.5.: Wolken und Schauer, bis 14 Grad

Am Mittwoch überwiegen in Tschechien die Wolken. Örtlich muss mit Regenschauern oder zeitweise mit Regen gerechnet werden. Bei Tageshöchsttemperaturen von 10 bis 14 Grad Celsius ist es deutlich kühler als noch am Dienstag, nur im Südosten des Landes kann das Quecksilber bis auf 17 Grad Celsius steigen.