Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Nečas: Sozialstaat ist in vielen EU-Ländern in der Krise

Das Modell des so genannten „Sozialstaats“ ist den Worten des tschechischen Premiers und Parteichefs der Bürgerdemokraten (ODS), Petr Nečas, zufolge in vielen Ländern Europas in einer tiefen Krise. Viele Bewohner einiger EU-Länder sind darum durch Armut gefährdet. Das sagte Nečas am Samstag auf einer ideologischen Konferenz der ODS in Olomouc / Olmütz. Nečas kritisierte die oppositionellen Sozialdemokraten (ČSSD). Es gebe einen großen Widerspruch zwischen den Worten und den Taten der ČSSD-Vertreter, so der ODS-Chef. Der Parteichef der Sozialdemokraten Bohuslav Sobotka behauptet jedoch, dass das Hauptproblem Tschechiens nicht der Sozialstaat, aber die Reformen des Regierungskabinetts darstellen.

ODS unterstützt kürzere Arbeitszeit für Mütter mit Kleinkindern

Die Bürgerdemokraten (ODS) haben vor, eine kürzere Arbeitszeit für Mütter mit Kleinkindern oder alternative Möglichkeiten der Kinderbetreuung zu unterstützen. Dies wurde unter anderem am Samstag auf der ideologischen Konferenz der ODS in Olomouc / Olmütz beschlossen. Die Parteispitze diskutierte dort über die Sozialpolitik. Das Hauptthema war die Unterstützung der Familien. Die Vizechefin der ODS Miroslava Němcová sagte, es sei notwendig, Frauen, die kleine Kinder haben, zu ermöglichen, in die Arbeit zu gehen. Es müsse für sie die Möglichkeit einer kürzeren Arbeitszeit geben, so Němcová.

Falbr dankte Nečas – ČSSD kritisiert den Europaabgeordneten

Die Europaabgeordneten der ČSSD sowie der Vizechef der tschechischen Sozialdemokraten, Lubomír Zaorálek, stimmen ihrem Parteikollegen Richard Falbr nicht zu, der Premier Petr Nečas dafür dankte, dass er den Fiskalpakt der EU nicht unterzeichnete. Der sozialdemokratische Europaabgeordnete Falbr erinnerte daran, dass auch der Europäische Gewerkschaftsbund den Fiskalpakt abgelehnt hat. Falbrs Parteikollegen erklärten jedoch, dass der Premier hätte den Pakt unterzeichnen sollen, auch wenn im Vertrag bestimmte Mängel enthalten seien. Falbr dankte dem Premier in der Freitag-Ausgabe der Tageszeitung Právo als „ehemaliger Chef des tschechischen Gewerkschaftsdachverbands ČMKOS“.

Japanische Kinder aus der vom Erdbeben betroffenen Region kommen zum Erholungsaufenthalt nach Tschechien

27 japanische Kinder, die aus der vom Erdbeben und Tsunami betroffenen Region stammen, werden zu einem Erholungsaufenthalt nach Tschechien kommen. Darüber informierte die Sekretärin des Stadtamtes in Louny / Laun, Renata Čapková, am Freitag. Der Aufenthalt wird ihren Worten zufolge aus einer Spendensammlung finanziert. Die Kinder werden Tschechien während der japanischen Schulferien Ende März besuchen. Sie werden sich mit der tschechischen Kultur bekannt machen und auch mit Vertretern einiger japanischer Firmen zusammentreffen, die in Tschechien tätig sind. Der Aufenthalt der japanischen Kinder in Tschechien wird von der Tschechisch-Japanischen Gesellschaft organisiert.

Im Kloster Želiv beginnt das Vít-Bohumil-Tajovský-Jahr

Im Prämonstratenserstift Želiv / Seelau hat man am Samstag des Abtes Vít Bohumil Tajovský gedacht, der vor 100 Jahren geboren wurde. Tajovský wurde in den 1950er Jahren in einem Schauprozess zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. In den 1990er Jahren wurde ihm für seinen Mut der Tomáš-Garrigue-Masaryk-Orden verliehen. 1993 kehrte Tajovský nach Želiv zurück und begann mit der Erneuerung des Klosters. Vor 13 Jahren ist der Abt gestorben. Die Prämonstratenser wollen das ganze Jahr dem Vermächtnis von Tajovský widmen. Abt Tajovský gehöre zu den großen Persönlichkeiten nicht nur dieser Region, sondern auch der tschechischen Geschichte, sagte der Provisor des Klosters Želiv, Jaroslav Šimek. Während des Kommunismus habe Tajovský geheim Messen zelebriert und vielen Menschen geholfen, fügte der Geistliche hinzu.

Papiermanufaktur in Velké Losiny will sich um Eintragung in die Weltkulturerbeliste der Unesco bewerben

Die Papiermanufaktur in Velké Losiny / Groß Ullersdorf hat vor, sich um die Eintragung in die Weltkulturerbeliste der Unesco zu bewerben. Darüber informierte die Tageszeitung Mladá fronta Dnes in ihrer Olmützer Regionalausgabe. Zum ersten Mal reichte die Manufaktur den Antrag um die Eintragung vor vier Jahren ein, nach einer Konsultation mit dem Kulturministerium und dem tschechischen Unesco-Komitee zog sie die Anmeldung dann wieder zurück. Der Leiter der Papiermanufaktur Jan Jurčík begründete es damit, dass es damals schien, dass der Antrag zurückgewiesen wird. Die Manufaktur bereite, so Jurčík, zurzeit eine neue Anmeldung vor, die gründlicher bearbeitet werde. Die Papiermanufaktur in Velké Losiny ist die älteste, immer noch tätige Manufaktur dieser Art in Mitteleuropa. Beachtenswert ist sie auch aus architektonischer Sicht. Das Papier wird dort ununterbrochen mehr als 400 Jahre lang hergestellt.

Eisschnelllauf: Martina Sáblíková gewinnt zum 6. Mal Weltcup in Langstreckenrennen

Die zweifache Olympiasiegerin im Eisschnelllauf Martina Sáblíková hat zum sechsten Mal den Weltcup in Langstreckenrennen gewonnen. Mit dem Sieg über 5000 Meter in Heerenveen sicherte sich am Freitag die 24-jährige Eisschnellläuferin schon vor dem Finale in Berlin den Sieg im Gesamt-Weltcup. Den 2. Platz belegte in Heerenveen Stephanie Beckert, den 3. Platz Claudia Pechstein. Seit der Saison 2006/07 dominiert Sáblíková diese Weltcup-Konkurrenz.

Eisschnelllauf: Erbanová gewinnt bei den Junioren-WM Silber im Mehrkampf

Die tschechische Eisschnellläuferin Karolína Erbanová hat bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Obihiro in Japan am Samstag im Mehrkampf den zweiten Platz belegt. Die 19-jährige Tschechin gewann Silber über 1000 Meter, Gold ging an die Japanerin Miho Takagi. Erbanová siegte am Freitag in Obihiro über 1500 Meter, über 500 Meter belegte sie Rang drei. Im abschließenden 3000- Meter-Lauf belegte Erbanová 9. Platz.

Wintertriathlon-EM: Erbenová holt Gold

Helena Erbenová ist Europameisterin im Wintertriathlon. Die 33-jährige Tschechin hat am Samstag auf der EM in Carcoforo in Italien klar gesiegt. Eine weitere Medaille für Tschechien gewann Martin Hušek. In der U-23-Kategorie belegte er 3. Platz.

Das Wetter am Sonntag: bewölkt, bis 8 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt, in Böhmen mit schwachen Regenschauern. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 4 bis 8 Grad Celsius, in Lagen um 1000 Meter bei 1 Grad Celsius.