Nachrichten Mittwoch, 30. Dezember, 1998

r_2100x1400_radio_praha.png

Benda fordert Rücktritt des Innenministers

Der ODS-Senator und frühere Leiter des Amtes für die Dokumentation kommunistischer Verbrechen, Vaclav Benda, hat Innenminister Vaclav Grulich am Dienstag aufgefordert, von seinem Ministeramt zurückzutreten. Grulich habe sich - so Benda - in den wenigen Monaten seiner Amtszeit eine Reihe von schwerwiegenden Fehlern zu Schulden kommen lassen, die die künftige Nato-Aufnahme der Tschchischen Republik gefährdet hätten. Die Tschechische republik könne sich - so Benda - keinen Minister leisten, dessen Tun in direktem Widerspruch stehe zu den Integrationsbestrebungen des Landes.

Hungerstreik für doppelte Staatsbürgerschaft

Die Tschechoamerikanerin Jirina Fuchsova hat ihren Hungesrtreik zur Durchsetzung ihrer doppelten Staatsbürgerschaft am Dienstag mittag bis auf weiteres unterbrochen. Die 55-jährige, seit 1963 in den USA lebende Bürgerrechtlerin war am Montag vor dem Sitz der tschechischen Regierung in Prag in den Hungerstreik getreten und hatte u.a. auch mit dem Vize-Premier Egon Lansky über die ihrer Meinung nach undemokratischen Verhältnisse in der Tschechischen Republik diskutiert.

Jirina Fuchsova wies u.a. darauf hin, dass tschechische Staatsbürger, die sich zum Zeitpunkt der Parlamentswahlen ausser Landes aufhielten, keine Möglichkeit hätten, an den Wahlen teilzunehmen. In der Tschechischen Republik werde - so Fuchsova - mit zweierlei Mass gemessen. Während etwa tschechiche Politiker und in den USA spielende Eishockeyprofis die doppelte Staatsbürgerschaft erwerben könnten, sei diese Möglichkeit anderen im Ausland lebenden Tschechen verwehrt.

Mögliche Nachfolger von Vaclav Havel

Wenn die Amtszeit Vaclav Havels in vier Jahren zu Ende geht, wird es an neuen Kandidaten für das Amt des tschechichen Staatspräsidenten offenbar nicht mangeln. Wie die Tageszeitung Lidovy noviny in ihrer Dienstagsausgabe schreibt, schliesst eine ganze Reihe bekannter Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens eine eventuelle Kandidatur nicht aus. Als mögliche Kandidaten nennt das Blatt den ehemalige CSR- Aussenminister und heutigen UNO-Sonderbeauftragten Jiri Dienstbier, den ehemaligen Senatspräsidenten Petr Pithart, den katholischen Geistlichen Thomas Halik, den Musiker Michael Kocab sowie den Heiler Stanislav Pecka. Vertreter der Demokratischen Bürgerpartei ODS haben zu erkennen gegeben, eine Präsidentschaftskandidatur ihres Parteichefs Vaclav Klaus unterstützen zu wollen.

Traditionelles tschechisch-slowakisches Silvester-Treffen

In Stara Hrozenkova in der tschechich-slowakischen Grenzregion hat am Dienstag das traditionelle tschechisch-slowakische Silvestertreffen begonnen, das von der tschechischen und slowakischen "Gesellschaft zur dauerhaften Aufrechterhaltung des Lebens" veranstaltet wird. In diesem Jahr hat das Silvestertreffen einen besonderen Charakter, da neben Vize-Premier Egon Lansky auch die Umweltminister Tschechiens, der Slowakei und Ungarns ihre Teilnahme zugesagt haben. Höhepunkt der Aktion ist am Silverstag die gemeinsame Besteigung des höchsten Berges der Weissen Karpaten, des 970 m hohen Velka Javorina.

Initiator des tschechisch-sloakischen Silvestertreffens war der ehemalige tschechische Umweltminister Josef Vavrousek, der vor wenigen Jahren in der Hohen Tatra gemeinsam mit seiner Tochter tödlich verunglückte. An der Stelle des Lawinenunglücks fand am Dienstag in Anwesenheit der Gattin Vavrouseks ein kurzer Gedenkakt statt.

Tschechen unzufrieden mit politischen Verhältnissen

Drei Viertel der Tschechen sind mit den momentanen politischen Verhältnissen im Lande unzufrieden. Nach einer Umfrage des Meinungsforschunsginstituts IVVM zeigten sich nur 23 % der Befragten mit den gegenwärtigen Verhältnissen zufrieden. Unter den Unzufriedenen befinden sich in der Mehrhzahl manuell Arbeitende und Angestellte. Als zufrieden bezeichneten sich dagegen u.a. auch die meisten Studenten.

Viagra in CR

Potenzgestörte Männer können nun auch in den böhmischen Ländern aufatmen. Noch in der ersten Januarhälfte des kommenden Jahres soll der Potenzmacher Viagra auch in tschechischen Apotheken zu kaufen sein. Viagra wird jedoch auch hierzulande rezeptpflichtig sein.

Feuerwerk-Export nach Deutschland verboten

Die Zollbehörden im deutschen Bundesland Bayern haben darauf hingewiesen, dass die Einfuhr von billigem Silvester-Feuerwerk aus dem benachbarten Tschechien nicht erlaubt sei. Wenn das Feuerwerk keine deutschen Prüfzeichen habe, verstosse dies gegen das Sprengstoffgesetz, erklärte ein Zollsprecher am Montag am Grenzübergang Philippsreut.

Wer an der Grenze mit geschmuggelten Feuerwerkskörpern gstellt wird, dem drohen hohe Bussgelder. Trotz der Strafen liegt die Zahl der Schmuggelversuche in diesem Jahr auf dem Vorjahresniveau. Die Tendenz zum Schmuggeln von anderen Waren wie billige Zigaretten, Fleisch und Spirituosen aus Tschechien nach Bayern ist der Statistik zufolge dagegen leicht rückläufig.

Soweit die Nachrichten von Radio Prag.