Nachrichten Sonntag, 17. Mai, 1998

r_2100x1400_radio_praha.png

Seien Sie herzlich willkommen, verehrte Hörerinnen und Hörer, bei der deutschsprachigen Sendung des Tschechischen Rundfunks. Unser Programm wird wie üblich durch die Nachrichten eröffnet. Im Anschluss daran bringen wir unsere regelmässigen Sendereihen - Schauplatz und Kulturspiegel. Gute Unterhaltung und guten Empfang wünscht Markéta Maurová. Hier die Nachrichten.

DEMONSTRATION IM PRAGER STADTZENTRUM

Eine Versammlung der Öko-Aktivisten, die am Samstag Nachmittag in Prag stattgefunden hat, hat sich am Abend in eine Demonstration und offene Auseinandersetzung mit der Polizei ausgewachsen. Die Demonstranten veranstalteten einen unerlaubten Umzug durch die Stadt, der mit einer Ausplünderung der McDonalds und Kentucky Fried Chicken Restaurants und anderer Geschäfte auf dem Wenzelsplatz endete. Dort wurde die Menge in späten Abendstunden von der Polizei auseinandergejagt. Während der Auseinandersetzung wurden etwa 50 junge Leute angehalten.

DIE ÖKOLOGEN DISTANZIEREN SICH VON DEN GEWALTTATEN

Die ökologische Organisation Greenpeace distanziert sich von der Demonstration und den Gewalttaten, zu denen es am Samstag Abend gekommen ist. Dies sagte der Pressesprecher der tschechischen Greenpeace-Zweigstelle, Václav Vasku, der Nachrichtenagentur CTK. "Es stört uns, dass diese Demonstration als eine ökologische bezeichnet wurde, weil dies die Ideen des Natur- und Umweltschutzes schädigt," führte er an. Die Gewalt wurde auch von der tschechischen Umweltorganisation "Kinder der Erde" verurteilt.

GEDENKFEIER IN TEREZIN

Auf dem Nationalfriedhof in Terezín/Theresienstadt hat am Sonntag Vormittag eine Feier zum Andenken an die Nazi-Opfer aus dem ehemaligen Ghetto Theresienstadt, des Gestapo-Gefängnisses in der Kleinen Festung und dem dortigen KZ stattgefunden. Mit der Niederlegung von Kränzen ehrten der Vorsitzende des tschechischen Senats Petr Pithart und die stellvertretende Senatsvorsitzende Jaroslava Moserová, Vertreter der Präsidialkanzlei, Aussenminister Jaroslav Sedivý und weitere tschechische Minister sowie ausländische Botschafter und weitere Gäste das Andenken an die Opfer.

GEMEINSAME SITZUNG DES TSCHECHISCH-DEUTSCHEN KOORDITATIONSRATES

Am Samstag hat sich zum zweiten Mal der tschechische Teil des Koordinationsrates des Diskussionsforums getroffen, das auf Grund der tschechisch-deutschen Deklaration konstituiert wurde. Die Teilnehmer beschlossen, dass der ganze Koordinationsrat, der aus 20 Tschechen und 20 Deutschen besteht, am 4. und 5. Juli in Pilsen zum ersten Mal zusammenkommen soll. Es teilte der Vorsitzende des tschechischen Koordinationsrates Pavel Tigrid am Samstag mit. Er verwies darauf, dass er sich auf diese Absicht und diesen Termin bereits am Donnerstag mit seinem deutschen Partner im Rat, Bundesstaatsminister Anton Pfeifer geeinigt hatte.

KONGRESS DER TSCHECHISCHEN PRIVATÄRZTE

Die tschechischen Privatärzte sind durch die gegenwärige Lage und Legislative im Gesundheitswesen beunruhigt. Diese diskriminiere den Privatsektor und beginne, die Patienten zu bedrohen. Es steht im Beschluss, den der dritte Kongress des Verbandes der Privatärzte und Unternehmer im Gesundheitswesen am Samstag angenommen hat. "Der gegenwärtige Trend ist die Verschlechterung der Gesetze, die Verschlechterung der Positionen der Privatärzte, was sehr bald auch der Patient spüren kann," erklärte der Verbandsvorsitzende Miroslav Havrda vor Journalisten.

BEHANDLUNG DER PRIVATISIERUNG IM ABGEORDNETENHAUS

Das tschechische Abgeordnetenhaus soll sich während der zweiten Woche seiner letzten Sitzung vor den vorgezogenen Parlamentswahlen mit der Privatisierung und Deregulierung befassen. Es wird eine erregte Debatte erwartet, in der vor allem linksorientierte und republikanische Abgeordnete den Standpunkt der Regierung zur Privatisierung kritisieren sollen. Das Kabinett von Josef Tosovský setzt trotzdem voraus, dass das Auswahlverfahren für die Privatisierung der Tschechoslowakischen Handelsbank noch vor den Wahlen eröffnet wird.

WETTER

Der Wetterbericht. Am Montag soll es in Tschechien bewölkt bis bedeckt sein, vereinzelt Regen oder Regenschauern. Die Nachttemperaturen liegen bei 10 bis 6 Grad, die Höchst- tagestemperaturen 16 bis 20 Grad.

Soweit die Nachrichten von Radio Prag. Es folgen unsere Wochenendsendungen - Schauplatz und Kulturspiegel. Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung.