Ost-West-Forum in Furth im Wald

r_2100x1400_radio_praha.png

Von P. Rosulek und Jitka Mladkova.

"Ost-West-Forum" - unter diesem Motto fanden und finden verschiedene Veranstaltungen statt, die unterschiedlichen Themen sowohl der sogenannten großen Politik als auch einer (in Anführungsstrichen) "nur" bzw. nur auf den ersten Blick weniger gewichtigen Problematik gelten. Weder in die erstere noch in die zweitgenannte Kategorie gehörte die Begegnung, die in der bayrischen Stadt Furth im Wald an der deutsch-tschechischen Grenze am Montag dieser Woche zustande kam. Unter dem Motto "Ost-West-Forum" tauschten sich dort mehrere Dutzend tschechische und deutsche Eisenbahnexperten über Themen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Verkehrs- bzw. Transportbereich aus, die für Tschechien im Hinblick auf seine künftige EU-Mitgliedschaft, aber auch für Deutschland als Nachbarland von großer Bedeutung ist. Darüber waren sich die Forumsteilnehmer einig. Hier die Meinung eines von ihnen. Es spricht Professor Dr. Claus Berg vom Institut für Logistik und Informationsmanagement bei der Universität der Bundeswehr München.

Ziele und Visionen sind bekannt, doch es läuft bisher nicht alles wie gewünscht. Reinhold Macho, Erster Bürgermeister von Furth im Wald, sieht die bestehenden Mängel aus der Perspektive eines Standorts an der gemeinsamen Grenze: