Prager Flughafen: Rekordumsatz 2019, starker Einbruch seit März

Foto: Alex Lillo, Flickr, CC BY-SA 2.0

Der Václav-Havel-Flughafen in Prag hat seinen Jahresbericht für vergangenes Jahr veröffentlicht. Die erhofften Pläne für 2020 wurden jedoch von der Corona-Pandemie durchkreuzt.

Foto: Jonathan Winton, Flickr, CC BY-ND 2.0

Foto: Alex Lillo, Flickr, CC BY-SA 2.0
Die Umsätze des größten tschechischen Flughafens für 2019 lagen bei 8,9 Milliarden Kronen (330 Millionen Euro), der Gewinn fiel etwas geringer aus als im Jahr davor. Konkret waren es knapp drei Milliarden Kronen (110 Millionen Euro). Dabei hatte die Leitung des Václav-Havel-Flughafens mit weniger gerechnet. Doch vor allem 17,8 Millionen Reisende und zusätzliche Flugverbindungen verhalfen zu einer besseren Bilanz. Insgesamt bestanden Flugverbindungen aus Prag zu 162 Zielen in der Welt, das waren 14 weitere Destinationen gegenüber 2018. Zudem konnte der Flughafen die Erlöse aus weiteren kommerziellen Aktivitäten steigern. Am Ende stand ein Gewinn, der 16 Prozent höher lag als ursprünglich geplant.

Für dieses Jahr war eigentlich ein weiteres Wachstum angepeilt worden. Doch wegen der Coronakrise mussten die meisten Flugverbindungen eingestellt werden. Im April zählte der Flughafen in Prag nur 5031 Reisende. Dies bedeutete einen Einbruch von 99,6 Prozent. Erst seit Mai können ein paar Destinationen wieder bedient werden. Derzeit werden zwölf Städte in Europa angeflogen, wie die Presseagentur ČTK am Mittwoch schrieb. Außerdem kündigte der Billiganbieter Ryanair an, ab Juli von Prag aus 20 seiner früheren 30 Reiseziele wieder anzusteuern. Dazu gehören auch zahlreiche Urlaubsregionen wie Korfu, Rhodos oder Mallorca.

Autor: Till Janzer
schlüsselwort:
abspielen