Skoda Auto AG hilft tatkräftig bei Bewältigung der Flutkatastrophe

Im Skoda Auto (Foto: CTK)

Das Hochwasser und seine Folgen. Dieses Thema wird uns hier in Tschechien noch sehr lange beschäftigen. Während eines freudigen Anlasses, der feierlichen Übergabe des 750-tausendsten PKW vom Typ Skoda Octavia am vergangenen Freitag in Mladá Boleslav, nutzte Radio Prag die Gelegenheit, um auch mit einem Vertreter des tschechischen TOP-Unternehmens Nr. 1 über das Ausmaß, die Solidarität und die noch zu erwartenden Hilfeleistungen in Sachen Flutkatastrophe zu sprechen.

Im Skoda Auto (Foto: CTK)
Das Hochwasser und seine Folgen. Dieses Thema wird uns hier in Tschechien noch sehr lange beschäftigen. Während eines freudigen Anlasses, der feierlichen Übergabe des 750-tausendsten PKW vom Typ Skoda Octavia am vergangenen Freitag in Mladá Boleslav, nutzte Radio Prag die Gelegenheit, um auch mit einem Vertreter des tschechischen TOP-Unternehmens Nr. 1 über das Ausmaß, die Solidarität und die noch zu erwartenden Hilfeleistungen in Sachen Flutkatastrophe zu sprechen. Die Skoda Auto AG war von den Überschwemmungen direkt nicht betroffen, half aber sofort seinen Zulieferern, wie uns der Sprecher der Firma, Milan Smutný, berichtete:

Ein Produktionsausfall bei Skoda konnte also vermieden werden. Doch das Unternehmen ist sich seiner besonderen Verantwortung durchaus bewusst, als starker Wirtschaftsfaktor den Schwächeren, sprich: den Hochwassergeschädigten zu helfen. Wie konkret diese Hilfe aussah und wie sie fortgesetzt werden soll, dazu noch einmal Milan Smutný: