Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png
0:00
/
0:00

Premier Sobotka will Tschechien als Eingangstür für chinesische Firmen in EU

Tschechien könnte die Eingangstür für chinesische Unternehmer in die Europäische Union werden. Dies sagte Premier Bohuslav Sobotka nach einem Gespräch mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang am Dienstag in Belgrad. Beide Politiker nehmen in der serbischen Hauptstadt an einem Gipfeltreffen von 16 mittel- und osteuropäischen Ländern mit der Volksrepublik teil. Voraussetzung für eine entscheidende Rolle Tschechiens in den Beziehungen zu China sei, die Kontakte auf mehreren Ebenen zu intensivieren, so Sobotka.

Die Mitte-Links-Regierung in Prag hat in diesem Jahr begonnen, die Kontakte nach Peking auszubauen. Premier Sobotka bezeichnete 2014 daher als Jahr des Durchbruchs in den tschechisch-chinesischen Beziehungen.

Gericht kippt Pflegeplan für Nationalpark Böhmerwald

Das Prager Stadtgericht hat am Montagabend den Pflegeplan des Umweltministeriums für den Nationalpark Böhmerwald gekippt. Die Richter entsprachen damit einer Beschwerde mehrerer Böhmerwald-Gemeinden, die Einschränkungen der Anwohner und eine Behinderung der touristischen und wirtschaftlichen Ortsentwicklung bemängelt hatten. Unterzeichner der Eingabe waren die Gemeinden Železna Ruda / Markt Eisenstein, Srní / Rehberg, Modrava / Mader, Stožec / Tusset und Hartmanice / Hartmanitz. Der Pflegeplan des Umweltministeriums beinhaltet Vorschriften zum Schutz des Ökosystems, der Pflanzen und der Tierwelt für die Jahre 2014 bis 2017. Das Umweltministerium kann gegen die Entscheidung beim Obersten Verwaltungsgerichtshof eine Beschwerde einlegen.

Tschechische Bauern mit Rekordeinnahmen in diesem Jahr

Die tschechische Agrarwirtschaft kann in diesem Jahr Rekordeinnahmen verzeichnen. So soll die Gesamtsumme bei rund 700 Millionen Euro liegen, wie das Europäische Statistikamt Eurostat berechnet hat. Dies ist ein Anstieg um 22 Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr. Grund dafür sind die gestiegenen EU-Fördergelder sowie gute Ernteergebnisse. Vor allem bei Getreide und Raps war der Ertrag rekordträchtig.

Gemeinden müssen ab 2015 Container für Bioabfall und für Metall bereitstellen

Tschechische Gemeinden müssen ab dem kommenden Jahr für ihre Einwohner Container für Bioabfall und für Metall bereitstellen. Eine entsprechende Verordnung hat Umweltminister Richard Brabec (Partei Ano) am Dienstag unterschrieben. Die Sammlung von Bioabfall wird durch das neue tschechische Abfallgesetz aus diesem Jahr vorgeschrieben, die Trennung von Metall durch eine europäische Richtlinie. Während die Metallcontainer bereits ab Januar aufgestellt werden müssen, sollen die für Bioabfall nur von Anfang April bis Ende Oktober in den Straßen stehen. Bisher sorgen die Gemeinden hierzulande flächendeckend für die Sammlung von Papier, Kunststoffen und Glas.

Finanzminister stellt doppelte Summe für Sportförderung in Aussicht

Finanzminister Andrej Babiš hat dem tschechischen Sport ab 2016 jährlich sechs Milliarden Kronen (215 Millionen Euro) an Zuschüssen in Aussicht gestellt. Dies solle durch ein neues System bei der Besteuerung des Glücksspiels gewährleistet werden, wie der Politiker von der Partei Ano am Dienstag bei der Wirtschaftskonferenz Žofínské forum sagte. Derzeit erhalten die Sportverbände insgesamt im Jahr nur die Hälfte der für die Zukunft anvisierten Summe.

Akademie der Wissenschaften will sich gesellschaftlichen Problemen stellen

Die Tschechische Akademie der Wissenschaften (AV) will sich in Zukunft vermehrt aktuellen Problemen der Gesellschaft stellen und sich an ihrer Lösung beteiligen. Der Vorsitzende des Forschungsinstituts, Jiří Drahoš, wies bei einer Tagung am Dienstag darauf hin, dass sich die Grenzen zwischen Grundlagenforschung und angewandter Forschung immer mehr verwischen würden. Die größte wissenschaftliche Einrichtung Tschechiens möchte sich daher in Zukunft unter dem neuen Motto nicht nur als kulturelles Zentrum und Forschungsinstitut, sondern auch als Wirtschaftsfaktor verstehen. Denkbar sei die Einrichtung von Forschungsteams, die sich mit konkreten Herausforderungen etwa in den Bereichen der Energiesicherung oder der Gesundheit befassen. Grundlage für die Neupositionierung unter dem Motto „Spitzenforschung im öffentlichen Interesse“ ist ein Strategieplan, über den die Mitglieder der Akademie am Dienstag entscheiden.

Meteor über Tschechien abgestürzt – Überreste gesucht

In Tschechien ist vor einer Woche ein heller Meteor niedergegangen, ein sogenannter Bolid. Wie die Akademie der Wissenschaften nun mitteilte, war der Himmelskörper am vergangenen Dienstag gegen 17 Uhr im Südosten des Landes deutlich zu erkennen. Die Fragmente des abgestürzten Meteors werden nun in der Nähe von Žďár nad Sázavou im Kreis Vysočina vermutet. Die Tschechische Akademie der Wissenschaften hat für die Suche die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Sollten die Überreste gefunden werden, wäre es weltweit der 23. Bolid mit bekannter Flugbahn. Bei seinem Eintritt in die Erdatmosphäre wog er 200 Kilogramm und hatte einen Durchmesser von 50 Zentimetern.

Rekordzahl an Nachwuchs im Prager Zoo

Im Prager Zoo haben sich in diesem Jahr bereits 228 Tierarten fortgepflanzt. Dies ist ein historischer Rekord, wie Zoodirektor Miroslav Bobek bei einer Pressekonferenz mitteilte. Insgesamt kamen bis Ende November 1227 Junge zur Welt, einige der Neugeborenen überlebten aber auch nicht. Besonderer Erfolg war der Nachwuchs bei den Dornschwanzagamen, einer Echse aus Mesopotamien, die Aufzucht gelang Prag als erstem Zoo weltweit. Auch die fünf Jungen des seltenen Quittenwarans aus Indonesien gelten für Fachleute als eine Besonderheit. Für die Besucher am interessantesten dürften indes vier junge Geparde sein, die ab kommendem Frühjahr im Freigehege zu sehen sein werden.

Tennis: Berdych verpflichtet Vallverdu als Trainer

Tennisspieler Tomáš Berdych hat Daniel Vallverdu als neuen Trainer verpflichtet. Das teilte der 29-jährige Tscheche auf seiner Facebook-Seite mit. Der ein halbes Jahr jüngere Venezolaner Vallverdu hatte bis vor kurzem den Schotten Andy Murray mitberaten. Wie Berdych bekanntgab, habe er am Dienstag die „lange und hochwertige Zusammenarbeit“ mit Trainer Tomáš Krupa und Fitnesscoach David Vydra beendet. Der Weltranglisten-Siebte hatte zuvor schon beim früheren Weltklasseprofi Ivan Lendl angefragt. Lendl lehnte aber im Oktober bereits aus Zeitgründen ab.

Tennis-Davis-Cup: Tschechien spielt in Ostrau gegen Australien

In der ersten Runde des Tennis-Davis-Cups im kommenden Jahr wird Tschechien im mährisch-schlesischen Ostrava / Ostrau gegen Australien spielen. Dies berichtet die Presseagentur ČTK. Stattfinden soll die Begegnung auf normalem Hallenbelag. Die erste Runde wird vom 6. bis 8. März ausgetragen. Das tschechische Team trifft erstmals seit 1997 wieder auf Australien. Die Bilanz gegen den 28-fachen Daviscup-Sieger ist dabei negativ: Einem Sieg stehen sechs Niederlagen gegenüber.

Das Wetter am Mittwoch, 17. Dezember

Das Wetter am Mittwoch, 17. Dezember

Am Mittwoch ist es in Tschechien veränderlich bewölkt, vereinzelt hält sich auch Nebel. Im Laufe des Tages kommt es im böhmischen Landesteil gelegentlich zu Regen, der in Höhenlagen ab 600 Metern zunächst noch in Schnee übergeht. In Mähren erst ab dem Abend örtliche Regenfälle. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 1 bis 5 Grad, in Höhenlagen ab 1000 Metern werden maximal 0 Grad erreicht.