Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png
0:00
/
0:00

Tschechischer Präsident für härteren Kampf gegen Metalldiebe

Präsident Miloš Zeman hat am Montag seinen dreitägigen Besuch im Mährisch-Schlesischen Kreis eröffnet. Bei seinem Treffen mit Bürgermeistern der Region hat er Metalldieben den Kampf angesagt. In der Industriestadt Ostrava / Mährisch Ostrau sprach er sich am Montag für ein Gesetz aus, das den Altmetall-Ankauf begrenzen würde. Besonders Altmetallhändler, aber auch Auto-Schrottplätze dienten illegalen Machenschaften. Man könne ein gestohlenes Auto zum Schrottplatz bringen, es in seine Einzelteile zerlegen und niemand könne einen erwischen – das sei ein großes Geschäft, sagte der Präsident der Nachrichtenagentur ČTK.

Arbeitslosigkeit in Tschechien sinkt im Oktober

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Tschechien im Oktober gesunken. Insgesamt suchten knapp 520.000 Menschen nach Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,1 Prozent, das waren 0,2 Prozentpunkte weniger als noch im November. Dies hat das tschechische Statistikamt am Montag mitgeteilt. Positiv beeinflusst wurde der Arbeitsmarkt unter anderem durch die anhaltende Belebung der Wirtschaft im Land und durch die andauernden Saisonarbeiten.

Die geringste Arbeitslosenquote vermeldeten die Bezirke Prag-Ost mit 3,3 Prozent und Prachatice in Südböhmen mit 4,0 Prozent. Am höchsten lagen die Raten in den nordböhmischen Bezirken Most / Brüx mit 12,7 Prozent und Ústí nad Labem / Aussig mit 12,5 Prozent.

Inflationsrate in Tschechien unverändert bei 0,7 Prozent

Die Verbraucherpreise sind im Oktober in Tschechien erneut leicht angestiegen: Die Inflationsrate lag wie im September bei 0,7 Prozent im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres. Besonders zum Preisanstieg beigetragen hat die Teuerung bei Kleidung und Schuhen. Diese Angaben machte das tschechische Statistikamt am Montag.

Regierung erörtert Abschaffung des zweiten Pfeilers der Rentenversicherung

Die tschechische Regierung wird sich auf ihrer Sitzung in dieser Woche mit der Abschaffung des zweiten Pfeilers der Rentenversicherung befassen. Dazu soll es im Januar 2016 kommen. Am Mittwoch sollen die Minister über die konkreten Schritte dabei entscheiden. Die Versicherten sollen bis Ende des Jahres 2016 ihre Ersparnisse zurück erhalten. Der entsprechende Entwurf wurde von einer Kommission vorbereitet, in der Vertreter politischer Parteien und Experten vertreten sind.

Im Rahmen des zweiten Pfeilers können die Versicherten drei Prozent ihrer Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung für die Anlage in private Rentenfonds abzweigen. Diese Möglichkeit wurde vom Kabinett Nečas 2011 eingeführt. Die Sozialdemokraten hatten bereits vor der Wahl angekündigt, diesen privaten Teil des Rentensystems abschaffen zu wollen.

Wählerumfrage: Partei Ano legt weiter zu und liegt unangefochten vorn

Die Partei Ano legt in der Wählergunst weiter zu. Bei der neuesten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Aisa kommt die Formierung von Multimilliardär und Finanzminister Andrej Babiš auf 35 Prozent. Dies ist fast doppelt so viel, wie die Partei vor gut einem Jahr bei den Parlamentswahlen erreicht hat. An zweiter Stelle liegen die Sozialdemokraten von Premier Bohuslav Sobotka mit 18 Prozent, gefolgt von zwei oppositionellen Parteien: der konservativen Top 09 von Ex-Außenminister Karel Schwarzenberg mit 9,5 Prozent sowie den Kommunisten mit 8,0 Prozent, deren Stimmenanteil sich damit gegenüber den Wahlen halbiert hätte. Ebenfalls würden noch die Christdemokraten als dritte Regierungskraft sowie die Bürgerdemokraten den Sprung über die Fünfprozenthürde schaffen.

Rat der Sozialpartner wird sich mehr mit Problematik der Kreise beschäftigen

Der republikweite Rat der Sozialpartner wird sich künftig einmal im Quartal mit der Problematik der Kreise beschäftigen. Einmal im Jahr werden Vertreter der Regierung, der Gewerkschaften und der Arbeitgeber auf Republikebene auch mit den Sozialpartnern auf Kreisebene treffen. Darauf haben sich die Sozialpartner auf ihrem gemeinsamen Treffen am Montag in Prag geeinigt. Vertreter des republikweiten Rates und Repräsentanten der Kreise tauschten sich unter anderem über die Notwendigkeit einer Bildungsreform, Unterstützung der Infrastruktur und Nutzung der EU-Fördergelder aus.

Deutsch-tschechisches Polizeiabkommen ist unterschriftsreif

Tschechien und Deutschland bündeln ihre Kräfte im Kampf gegen Grenzkriminalität. Ein entsprechendes Polizeiabkommen zwischen beiden Ländern ist nun unterschriftsreif. Die beiden Seiten seien in allen Fragen jetzt einig, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) am Montag bei einem Besuch der Bundespolizei in Breitenau. Der Vertrag regelt unter anderem gemeinsame Streifen von Polizisten beider Länder und deren Befugnisse auf dem jeweils anderen Staatsgebiet - beispielsweise bei Ordnungswidrigkeiten. De Maiziere sprach von einem großen Fortschritt. Das Abkommen soll Anfang 2015 unterzeichnet werden.

Pavel Krtek neuer Generaldirektor der Tschechischen Bahnen

Der Aufsichtsrat der staatlichen Tschechischen Bahnen (ČD) hat am Montag den Vorstandsvorsitzenden Daniel Kurucz abberufen. Zu seinem Nachfolger wurde Pavel Krtek gewählt, der bisher als Vorstandsmitglied für Ökonomie und Finanzen zuständig war. Das wurde in einer Presseerklärung am Montag bekannt gegeben. Hintergrundinformationen zufolge habe Verkehrsminister Antonín Prachař (Ano) den Wechsel auf dem Posten des Generaldirektors angestrebt. Der Aufsichtsrat habe festgestellt, dass die Kommunikation zwischen dem Vorstandsvorsitzenden und dem Besitzer seit längerem nicht funktioniere, steht in der Presseerklärung. Kurucz hat seit Mitte Februar die Tschechischen Bahnen geleitet.

Kanaren: Polizei verhaftet vier Tschechen wegen Kokainschmuggels per Boot

Bei einer Drogenrazzia vor den Kanarischen Inseln hat die spanische Polizei vier Tschechen festgenommen. Sie sollen auf ihrem Boot 369 Kilogramm Kokain geschmuggelt haben. Zu der Festnahme kam es bereits am Freitag in den Gewässern vor den Kanaren, wie am Montag bekannt wurde. Auf dem 16 Meter langen Schiff seien an mehreren Orten einzelne Beutel mit dem Rauschgift versteckt gewesen, hieß es. Um welche Art Boot es sich gehandelt hat, teilte die spanische Polizei nicht mit. Das Schiff wurde in den Hafen von Las Palmas auf Gran Canaria gebracht.

Drogenschmuggler nutzen häufiger die Schiffsroute von Südamerika über die Kanaren nach Europa. Die Menge von weniger als 400 Kilogramm gilt eher als kleiner Fang. 2008 stoppte die Polizei bei den Kanaren zum Beispiel ein Boot mit 3,6 Kilogramm Kokain an Bord.

Kiste mit Granaten bei Bauarbeiten an Eisenbahn gefunden

Bei Bauarbeiten an einer Eisenbahnstrecke unweit von Troubelice / Treublitz in Mittelmähren ist eine Kiste mit dreißig Granaten am Montag gefunden worden. Wegen des Funds der Munition wurde der Eisenbahnverkehr zwischen Olomouc / Olmütz und Šumperk / Mährisch Schönberg für etwa sieben Stunden gesperrt. In dieser Zeit setzten die Tschechischen Bahnen (ČD) Ersatzbusse ein. Die Polizei hat die Kiste geborgen und die Umgebung durchsucht. Die Munition habe sich in einem schlechten Zustand befunden. Die Bürger seien nicht bedroht worden, teilte eine Polizeisprecherin mit. Laut inoffiziellen Informationen handelt es sich um alte deutsche und sowjetische Granate.

Flamenco-Sängerin Morente beendet Musikfestival Struny podzimu

Das Musikfestival Struny podzimu (Saiten des Herbstes) ist am Sonntagabend in Prag mit einem Konzert der andalusischen Flamenco-Sängerin Estrella Morente zu Ende gegangen. Die Künstlerin stellte ein Repertoire aus ihrem letzten Album Autorretrato vor. Das genreübergreifende Musikfestival fand zum 19. Mal in der tschechischen Hauptstadt statt.

Berdych nimmt Debakel beim Start in ATP-World-Tour-Finals hin

Der tschechische Tennisspieler Tomáš Berdych hat zum Auftakt der ATP-World-Tour-Finals in London ein Debakel hinnehmen müssen. Im ersten Match der Vorrundengruppe A unterlag er am Montag in nur 58 Minuten dem Schweizer Stanislas Wawrinka mit 1:6, 1:6. Um nun aus der Gruppe weiterkommen zu können, muss der tschechische Tennisprofi den Weltranglisteersten Serben Novak Djokovic und den US-Open-Champion Marin Cilic aus Kroatien beschlagen.