Tschechischer Weinexport nach Deutschland ist in den letzten Jahren gestiegen

r_2100x1400_radio_praha.png

Der tschechische Weinexport nach Deutschland ist in den letzten Jahren bedeutend gestiegen. Dies wurde u.a. auf einer Pressekonferenz festgestellt, die am vergangenen Freitag in Prag stattfand. Martina Schneibergova war dabei.

Die Pressekonferenz wurde anlässlich der Internationalen Weinbaumesse Intervitis Interfructa veranstaltet, die im Mai in Stuttgart stattfinden wird. Der Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbands, Rudolf Nickenig, würdigte bei dieser Gelegenheit die Zusammenarbeit der deutschen und tschechischen Weinproduzenten. Er erklärte, in den letzten Jahren sei es zu einer positiven Steigerung im tschechisch-deutschen Weinhandelsverkehr gekommen. Er fügte hinzu: Der deutsche Weinbauverband hat - wie Rudolf Nickenig betonte - seit Jahren gute Kontakte zu den tschechischen Winzern. Der Weinbaukongress sowie die Intervitis-Messe im Mai biete - so Nickenig - wieder mal eine Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Im Rahmen der Messe wird diesmal ein Ost-West-Forum organisiert, auf dem z. B. über Investitionsförderung die Rede sein soll. Dazu noch einmal Rudolf Nickenig: Nach der tschechischen Teilnahme an der letzten Messe Intervitis Interfructa fragte ich den Pressesprecher der internationalen Messe Stuttgart, Thomas Brandl: