Weihnachten in deutschsprachigen Gemeinden

Veronika Förster Blume und Martin Leitgöb (Foto: Martina Schneibergová)

Kommende Woche ist schon wieder Weihnachten. Auch die deutschsprachigen Gemeinden in Prag bereiten sich auf die Festtage vor. Nach der Rorate-Messe im St. Johannes Nepomuk am Felsen hat Martina Schneibergová am Donnerstag mit der evangelischen Pfarrerin Veronika Förster Blume und mit dem Administrator der katholischen deutschsprachigen Pfarrei, Martin Leitgöb darüber gesprochen.

Veronika Förster Blume und Martin Leitgöb (Foto: Martina Schneibergová)
Frau Förster-Blume, wie hat sich Ihre Pfarrgemeinde auf das Weihnachtsfest vorbereitet?

„Für uns sind immer die Krippenspiele, also das Nachspielen der biblischen Geschichte, sehr wichtig. Da gibt es Proben der Kinder und der Konfirmandinnen und der Konfirmanden. Das Krippenspiel wird dann am Heiligen Abend in der Christvesper um 16 Uhr in St. Martin in der Mauer aufgeführt. Es treten Kinder aus unserer Gemeinde und Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den 7. und 8. Klassen auf, das gehört mit zum Konfirmandenunterricht. Denn wir spielen die biblische Geschichte nach und gestalten so den Gottesdienst. Es ist aber immer schön, wenn auch die jüngeren Kinder mit dabei sind.“

Was steht in den nächsten Tagen sonst auf dem Programm der deutschsprachigen evangelischen Gemeinde?

Kirche St. Johannes Nepomuk am Felsen (Foto: A.H.C.Horn, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0)
Förster-Blume: „Wir haben am kommenden Sonntag, dass ist der vierte Advent, noch einmal Gottesdienst um 10.30 Uhr. Da bereiten wir uns schon auf Heiligabend und das Christfest vor. Es wird der Weihnachtsbaum geschmückt, und es findet die Generalprobe des Krippenspiels statt.“

Pater Leitgöb, wie sahen die Vorbereitungen in der katholischen Gemeinde aus?

„Advent ist immer eine wundervolle Zeit. Ich freue mich, dass da auch Leute in die Kirche kommen, die man sonst nicht so häufig sieht. Im Advent kommen auch viele Gäste, weil Prag selbst eine adventliche Stadt ist. Die Hauptvorbereitung sind die Gottesdienste an sich. Was aber auch sehr schön war, in der ersten Adventswoche hatten wir hier vor unserer Kirche im Garten eine Begegnung bei Glühwein, Bratwürsten und Lebkuchen. In der Kirche gab es geistliches und musikalisches Programm. Es war kein kommerzieller Adventsmarkt, sondern es war ein wunderbares Forum der Begegnung.“

Wann finden die Gottesdienste in St. Johannes Nepomuk am Felsen während der Weihnachtstage statt?

Leitgöb: „Der wichtigste Gottesdienst ist bei uns die Christmette. Wir feiern das wie jedes Jahr als Christmette zur frühen Stunde, das heißt bereits um 16 Uhr, weil wir familienfreundlich sind. Am ersten und am zweiten Weihnachtstag finden die Gottesdienste jeweils um 11 Uhr statt. An Neujahr haben wir wieder einen Gottesdienst um 11 Uhr und am Silvesterabend gibt es einen ökumenischen Gottesdienst gemeinsam mit unseren evangelischen Schwestern und Brüdern um 17 Uhr in der Kirche St. Martin in der Mauer.“

Kirche St. Martin in der Mauer (Foto: Kristýna Maková, Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio Prague International)
Was würden Sie unseren Hörerinnen und Hörern, unseren Leserinnen und Lesern für die bevorstehenden Tage und das nächste Jahr wünschen?

Förster-Blume: „Vor allem Frieden, inneren Frieden, äußeren Frieden und weltweit Frieden.“

Leitgöb: „Diesem Wunsch schließe ich mich an. Und vielleicht eine ganz konkrete Realisierung des Friedens ist, dass die Menschen gemeinschaftlich miteinander umgehen, dass sie füreinander Sorge tragen. Und das wünsche ich auch unseren beiden Prager Gemeinden, der evangelischen sowie der katholischen.“