AAA Auto will mit neuem Eigner weiter expandieren

Foto: Archiv AAA Auto

Die tschechische Firma AAA Auto gehört zu den größten Unternehmen auf dem Gebrauchtwagenmarkt im östlichen Mitteleuropa. Sie betreibt 34 Filialen in Tschechien, der Slowakei, Russland und Ungarn. Im vergangenen Jahr machte die AAA Auto Group einen Umsatz von 379 Millionen Euro und erzielte dabei einen Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Steuern von 36,2 Millionen Euro.

 Anthony James Denny (Foto: Archiv AAA Auto)
Eine sehr erfreuliche Bilanz also, und dennoch hat Firmengründer Anthony James Denny sein kleines Imperium jetzt verkauft – an die polnische Kapitalfondsgesellschaft Abris. Der Kaufvertrag wurde am Mittwoch voriger Woche unterzeichnet. Karolína Topolová ist die Generaldirektorin von AAA Auto. Sie glaubt zu wissen, weshalb Denny die Firma gerade jetzt verkauft hat:

„Der Verkauf der Firma ist der Abschluss eines zweijährigen Prozesses. Der entscheidende Impuls dazu ist bei Herrn Denny selbst zu suchen, denn er ist bekannt dafür, dass er sich in seiner geschäftlichen Tätigkeit immer wieder gewisse Etappenziele setzt. Ein solcher Meilenstein war zum Beispiel der gut vorbereitete Gang an die Börse – dieses Firmenziel wurde im Jahr 2007 erreicht. Danach kam indes sehr bald die weltweite Wirtschaftskrise, sie hat auch Dennys Pläne ein en Strich durch die Rechnung gemacht. Vor zwei Jahren leitete Denny dann sein nächstes Etappenziel ein: Er fasste den Entschluss, das Unternehmen an einen renommierten Investor zu verkaufen, der auch das Geschäftsmodell der Firma komplett übernimmt.“

Foto: Archiv AAA Auto
Dieser Investor wurde mit der Privatkapitalfondsgesellschaft Abris Capital Partners gefunden. Laut Kaufvertrag wird Abris 95 Prozent der Aktien von AAA Auto übernehmen. Der Akquise hat das tschechische Kartellamt (ÚOHS) bereits zugestimmt. Rechtskräftig wird sie allerdings erst, wenn auch die Wettbewerbshüter in der Slowakei, in Russland und Ungarn die Transaktion bewilligen.

Auch unter Abris wird AAA Auto seine Geschäftstätigkeit unter demselben Namen weiterführen. Der neue Eigner will im Gebrauchtwagenhandel sogar noch expandieren, verrät Karolína Topolová:

Karolína Topolová (Foto: YouTube)
„Gegenwärtig haben wir 2000 Arbeitnehmer. Mit der geplanten Eröffnung weiterer Filialen wird sich ihre Zahl aber noch erhöhen. Diese Expansion wird in großem Stil auf dem polnischen Markt vollzogen, sie ist bereits für Anfang kommenden Jahres vorgesehen.“

Da der neue Eigner seinen Sitz in Warschau hat, erscheint die Erweiterung des Geschäftsfeldes von AAA Auto auf den polnischen Markt wie eine logische Konsequenz. Laut Topolová basiert diese Entscheidung aber ebenso auf einer Modifizierung der Expansionsstrategie der Firma. Ursprünglich war für das kommende Jahr die Eröffnung einer zweiten Filiale in Russland geplant. Darauf verzichtet AAA Auto aber jetzt zugunsten eines größeren Engagements in Polen, erklärt die Generaldirektorin:

Foto: Archiv AAA Auto
„Das ist natürlich kein Wunder, denn die geopolitische Situation in Russland ist relativ unergründlich. Das trifft ebenso auf das Verhalten der russischen Kunden zu. In dieser Frage wissen wir nicht, was wir erwarten können, von daher schlagen wir den sicheren Weg ein, indem wir nach Jahren auf den polnischen Markt zurückkehren.“

Die AAA Auto Group N.V. ist eine niederländischen Firma mit Sitz in Amsterdam, ihre tschechische Tochter wurde 1992 von Anthony James Denny, einem Australier mit tschechischen Wurzeln gegründet. In ihren Anfangsjahren hatte AAA Auto hierzulande indes nicht das allerbeste Image. Dies hat die Firma mittlerweile aber längst abgestreift, unterstreicht der Redakteur der Zeitschrift „Ekonom“, Petr Korbel:

Petr Korbel (Foto: Archiv der Zeitschrift „Ekonom“)
„Die Firma AAA Auto ist die Nummer eins im Verkauf von Gebrauchtwagen nicht nur auf dem tschechischen Markt, sondern auf dem gesamten Gebiet von Mittel- und Osteuropa. Das Unternehmen ist heute relativ gut aufgestellt, und es hat in erheblichem Maße auch den schlechten Ruf überwunden, den es zu Beginn seiner Geschäftstätigkeit hatte.“

Die positive Entwicklung von AAA Auto lässt sich zudem mit diesen Zahlen belegen: Im vergangenen Jahr verkaufte die Firma 56.648 Gebrauchtwagen, davon fast 38.300 in Tschechien. Von Januar bis August dieses Jahres hat sie schon über 42.800 Fahrzeuge abgesetzt. Für das komplette Jahr 2014 rechnet das Unternehmen mit dem Verkauf von 63.000 Gebrauchtwagen.