Broschüre über die Europäische Union

r_2100x1400_radio_praha.png

Auch dieses Jahr können tschechische Mittelschüler wieder eine schlaue Broschüre konsultieren, wenn sie mehr über die Europäische Union wissen wollen. Da jedes Jahr erfolgreich vergriffen, wurden heuer von der brandneuen Fassung gleich 60 000 Stück herausgegeben. Mehr erfahren sie von Dagmar Keberlova.

Die Gesellschaft Generation Europa brachte bereits zum dritten Mal das Heft heraus, das interessierte Mittelschüler mit Wissenswertem zu mehreren europäischen Themen versorgt. Das ist zum einen die Problematik der Europäischen Union und des EU-Beitritts der Tschechischen Republik, des weiteren informiert sie über die Möglichkeiten des Studiums in den EU-Ländern aber auch darüber, welche Möglichkeiten der Arbeitsmarkt in Tschechien wie in der EU bietet. Das Heft liefert auch interessante Informationen zum Thema Reisen, zu Ermäßigungen, aber auch problematische Gebiete wie Drogen und Partnerbeziehungen bleiben nicht unerwähnt. Hubert Matejicek, den Vorsitzenden des Verwaltungsrates von Generation Europa, fragte ich, was an der Broschüre neu ist:

"Der gesamte Inhalt ist neu im Unterschied zum vergangenen Jahr. Neu sind auch die Informationen über die Visegrader Staatengruppe und den Visegrader Fonds, der die Herausgabe finanziell unterstützt hat. Des weiteren werden ausländische Kulturinstitute mit Vertretung in Prag und ihre Sprachkurse aufgelistet."

Ein Bestandteil des Heftes ist ein Fragebogen, der die Schüler zu einschlägigen Themen befragt. Dieser soll den Organisatoren helfen, sich einen Überblick über die Meinung der Schüler zu verschaffen. Im vergangenen Jahr haben über 4000 Schüler ihre Antworten eingeschickt und diejenigen Schüler, die bei der abschließenden Verlosung Glück hatten, konnten sich über einen Sprachkurs freuen. Drei Viertel der Studenten haben sich im Vorjahr für den Beitritt der Tschechischen Republik zur EU ausgesprochen. Das Interesse der Schüler bezeichnete Hubert Matejicek jedenfalls als groß:

"Das Interesse war groß, zusammen mit der mitveranstaltenden Agentur Sokrates haben wir von 500 Schulen Anfragen für über 120 000 Exemplare erhalten. So ein hohes Interesse konnten wir leider nicht zufrieden stellen."

Diese Broschüre erscheint nicht nur in Tschechien, sondern auch in Belgien, Frankreich, Großbritannien, Griechenland und Ungarn, wobei ein Teil gemeinsam und ein Teil für jedes Land individuell gestaltet ist.