Czech Top 100: Größten Umsatz im Jahr 2019 verbuchte Škoda Auto

Foto: Archiv Škoda Auto

Die größten Umsätze unter den Firmen in Tschechien verzeichnete im Jahr 2019 einmal mehr Pkw-Hersteller Škoda Auto. Der Geldwert der im Vorjahr erbrachten Leistungen lag bei 459,1 Milliarden Kronen (17,6 Milliarden Euro). Das geht aus dem Ranking hervor, welches dazu jedes Jahr vom Verein Czech Top 100 erstellt wird.

Foto: Archiv von Energetický a průmyslový holding

Auf dem zweiten Platz landete diesmal das Unternehmen Energetický a průmyslový holding mit einem Umsatz von 230 Milliarden Kronen (8,8 Milliarden Euro), den dritten Rang nimmt der halbstaatliche Energiekonzern ČEZ ein mit einem Umsatz von 206,2 Milliarden Kronen (7,9 Milliarden Euro).

Auf den weiteren Plätzen in den Top 5 liegen der Konzern Agrofert, der früher vom heutigen Premier Andrej Babiš geleitet wurde, mit 162 Milliarden Kronen (6,2 Milliarden Euro) und mit der taiwanesischen Filiale Foxconn CZ die erste ausländische Firma mit 152,4 Milliarden Kronen (5,8 Milliarden Euro). Zu den Top 10 gehören zudem die Firmen Unipetrol, Hyundai Motor Manufacturing Czech, Alpiq Energy SE, Moravia Steel und Continental Barum.

Foxconn G31MG (Foto: Rico Shen, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0)

Laut Czech Top 100 beträgt die von den zehn besten Unternehmen an Umsätzen erbrachte Gesamtsumme 1,689 Billionen Kronen, das entspricht 64,7 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Jahr 2018 ist dies eine Steigerung um 184 Milliarden Kronen (7,05 Milliarden Euro). Im Jahr 2009, als die weltweite Wirtschaftskrise auch die Tschechische Republik erfasste, erwirtschafteten die Top 10 einen Gesamtumsatz von 921,3 Milliarden Kronen (35,3 Milliarden Euro). In den nachfolgenden zehn Jahren wurde der Umsatz, der durch die Top 10 erbracht wurde, folglich um mehr als vier Fünftel angehoben.