Das Weihnachtsfest fällt ins Haus

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Jitka Mladkova.

Sagt man am 6. Dezember "Das Weihnachtsfest fällt ins Haus", dann ist das nicht übertrieben. Den ersten Adventssonntag haben wir hinter uns und damit u.a. auch eine Initialzündung den großen Weihnachtsputz zu starten. Und der hat in manchem tschechischen, mährischen bzw. schlesischen Haushalt bereits begonnen. Nur noch wenige Tage vergehen und dem Putzen, Polieren, Wischen, Waschen und ähnlichem mehr wird auch das große Backen folgen. Auf dem Programm stehen traditionsgemäß Vanillehörnchen, Müschelchen, Wespennester, Bärentatzen und viele andere süße Kreationen. Kurzum, bis zum Heiligabend gibt es neben dem üblichen Alltagstrott mehr denn je zu tun.

Und doch sollte man eine Verschnaufpause einlegen, denn in der Adventszeit sollte auch die Besinnung nicht zu kurz kommen. In der Vorweihnachtszeit erscheinen auf dem Musikmarkt traditionsgemäß zahlreiche Titel, die vieles vermögen: vor allem eine festliche Atmosphäre zu evozieren und uns auf das Fest der Feste freuen zu lassen. Von einer neuen CD, die es tatsächlich vermag, möchten wir Ihnen eine kleine Hörprobe anbieten: Sie hören einen Ausschnitt aus dem ersten Teil "Kyrie" aus der Pastoralmesse Missa prima pro festis Natalitiis vom 1736 in Mähren geborenen Jiri/Georg Zrunek: