Eurowings eröffnet Auslandsbasis in Prag

Eurowings plant eine Expansion nach Tschechien. Die Lufthansa-Tochter will von der Schwäche der insolventen Czech Airlines profitieren.

Foto: tpicture,  Pixabay,  CC0 1.0

Der Billigableger der Lufthansa eröffnet im Hebst eine neue Basis am Flughafen in Prag. Zunächst werden zwei Airbusse A320 samt Mitarbeitern in Tschechien stationiert. Der Betrieb soll am 31. Oktober beginnen, für den Sommer 2022 sind drei Jets geplant. In Prag entstünden dadurch mehr als hundert neue Arbeitsplätze, hieß es. Die tschechische Hauptstadt wird den Angaben zufolge zum zehnten Eurowings-Standort in Europa, die meisten davon liegen in Deutschland.

Jakub Puchalský | Foto: Tschechisches Fernsehen

„Der Flughafen Prag wird zur Basis für einen weiteren europäischen Fluganbieter. Solcherart Interesse nach der Corona-Krise, die uns zweifelsohne stark betroffen hat, schätzen wir sehr“, sagt Jakub Puchalský, Vorstandsmitglied des Prager Flughafens.

„Eurowings erweitert ab Ende Oktober das Angebot direkter Verbindungen in mehrere europäische Städte, unter anderem nach Barcelona, Mailand, Athen, Stockholm, Kopenhagen, Tel Aviv und Birmingham. Dazu kommen die typischen Urlaubsziele auf den Kanaren und Balearen. Die deutsche Fluggesellschaft trägt somit zum Neustart des Luftverkehrs bei“, ergänzt Puchalský.

Foto: Tomáš Adamec,  Tschechischer Rundfunk

Die Entscheidung für Tschechien kommt nicht von ungefähr. So musste die tschechische Fluggesellschaft Czech Airlines bereits Insolvenz anmelden. Grund dafür sind die gehäuften Forderungen für nicht bezahlte Dienste und die vom Flugunternehmen nicht erbrachten Leistungen.

Václav-Havel-Flughafen | Foto:  Flughafen Prag

Der Flughafen Prag hatte im vergangenen Jahr als Folge der Corona-Krise beim Passagieraufkommen einen Rückgang von 79 Prozent im Vergleich zu 2019. Insgesamt wurden 3,66 Millionen Reisende abgefertigt, das ist der niedrigste Wert seit 25 Jahren. In den letzten Wochen hat jedoch ein Aufschwung eingesetzt. Anfang des Monats hieß es in einer Pressemitteilung, dass im Juni von Prag aus wieder mehr als 70 Flugziele angesteuert würden.