Immer mehr Tschechen urlauben im Ausland

r_2100x1400_radio_praha.png

Die Tschechen geben immer mehr Geld für ihren Urlaub aus. Jeder zweite will laut Statistiken den Urlaub im Ausland verbringen. Dies hängt Experten zufolge damit zusammen, dass das Lohnniveau in Tschechien im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen ist und in den Haushältern mehr Geld für Auslandreisen übrig bleibt. Dagmar Keberlova hat mehr.

Die früher in Tschechien so beliebten Wochenendhäuser sind immer weniger der Ort, an dem die Tschechen ihren Urlaub verbringen. Für ein Wochenende gut, in die Ferien fährt man aber in zunehmendem Maße über die Grenze. Einer Untersuchung der Agentur Median zufolge haben im vergangenen Jahr 65 Prozent der Befragten in Tschechien ihren Urlaub verbracht, heuer planen dies nur 52 Prozent. Für das Wochenendhaus entscheiden sich dabei nur noch ein Fünftel der Urlauber, vor drei Jahren waren es noch 35 Prozent.

Und welche Länder gehören zu den beliebten Destinationen der Tschechen? Dieses Jahr werden es wie schon in den letzten Jahren vor allem Kroatien, Griechenland, Spanien und Italien sein. Hier suchen sie dann vor allem die Küstengebiete auf. Dem Präsident der Assoziation der privaten Reisebüros zufolge wählen immer mehr Menschen Flugreisen und teuere Unterkünfte, auf der anderen Seite gäbe es auch eine zunehmende Gruppe von Reiselustigen, die auf ein günstiges Last minute Angebot warten. Auch bleiben stets mehr Reisende länger als eine Woche außer Landes.

Und die Preise der Auslandsreisen? Diese seien laut Schätzungen einiger großer Reisebüros im Vergleich zum Vorjahr um ca. 3 bis 10 Prozent angestiegen, werden in dieser Saison aber stabil bleiben.