Mangelware Gasmasken

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Jitka Mladkova.

Die jüngste weltpolitische Entwicklung nach den Terroranschlägen in den USA wirkt sich, wie schließlich zu erwarten war, in zunehmendem Masse auch auf die Bevölkerung aus. Viele Menschen haben Angst, vor allem Angst vor einem neuen Krieg! Aus allen Massenmedien werden sie mit Meldungen über die drohende Gefahr überschüttet, u. a. durch mögliche biologische bzw. chemische Kampfmittel der Terroristen. Ein guter Impuls, sich an die "guten alten" Gasmasken zu erinnern, mit denen man seinerzeit, sprich zu Zeiten des Kalten Krieges, bei wiederholten simulierten Alarmen schweißgebadet die Evakuation des jeweiligen Objektes üben musste.

Die Gasmasken, beinahe in Vergessenheit geraten, gelten derzeit als Marktrenner, der in Spezialgeschäften die Kassen klingeln lässt. Es gibt nicht einmal genug davon auf Lager, mancherorts gehen die interessierten Kunden leer aus, weil der Gasmasken- bzw. Schutzmittelvorrat zur Neige geht. Doch nicht nur die Gasmasken, sondern auch die Kenntnisse über ihre Funktion und ihr Schutzvermögen sind - "Mangelware". Das Interesse an diesbezüglichen Informationen ist gestiegen, die Händler müssen oft als Aufklärer einspringen. Eine Maske ist nicht billig, kostet vier Tausend Kronen, etwa ein Viertel des tschechischen Durchschnittslohns, und doch scheuen viele in dieser Hinsicht keine Kosten und wollen mit diesen Schutzmitteln ihre ganze Familie, Säuglinge inklusive - versorgen.

Auf erhöhtes Interesse stößt aber auch die geistige Nahrung, sprich dem Zeitgeist angepasste Buchtitel. Mit einem von ihnen, der seit etwa vier Jahren als Ladenhüter galt, hat eine Buchhandlung auf dem Wenzelsplatz zu Prag eines ihrer Schaufenster ausgestattet. Er lautet: "Fundamente des Islams!"