Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Vizepremier erwartet den Abschluss des Energiekapitels

Der tschechische Vizepremier Pavel Rychetsky sieht in den im Melker Prozess verabschiedeten Bedingungen einen Erfolg, weil damit vorausgesetzt wird, dass der kommerzielle Betrieb von Temelin aufgenommen werden kann und die Prüfungen des AKW auf einige Jahre verteilt werden. Des weiteren könnten laut Vizepremier Rychetsky auch die Verhandlungen über das EU-Energiekapitel abgeschlossen werden, womit Tschechien den ersten Platz unter den Kandidatenländern einnehmen würde, was die Zahl der abgeschlossenen Kapitel angeht. Der Melker Prozess zwischen Österreich und Tschechien wurde mit einer Einigung der beiden Länder am Donnerstag in Brüssel abgeschlossen.

Demokratische Union wird mit der Freiheitsunion in die Koalition gehen

Die Demokratische Union hat bei dem Kongress am Samstag in Prag den Zusammenschluss mit der Freiheitsunion verabschiedet. Wenn die Integration der Demokratischen Union auch von der Freiheitsunion in 14 Tagen bestätigt wird, werden beide Koalitionsparteien ab Januar 2002 als eine politische Gruppierung unter dem Namen "Freiheitsunion - Demokratische Union" auftreten. Für den Zusammenschluss haben 160 von 201 anwesenden Delegaten gestimmt. Die Demokratische Union beendet nach 8 Jahren ihre selbständige politische Existenz in Tschechien.

Neuer Grenzübergang zwischen Polen und Tschechien

Die Verkehrsminister Polens Marek Pol und der Tschechischen Republik Jaromir Schling werden im kommenden Frühjahr einen Vertrag über die Errichtung des Grenzüberganges zwischen den Autobahnen D47 und A1 unterschreiben. Die Autobahnen selbst sollen bis 2007 an den Grenzübergängen zusammengeführt werden. Darüber informierten beide Minister am Freitag auf einer gemeinsamen Konferenz in Warschau.

Temelin liefert wieder Strom

Die Leistung des ersten Reaktors des südböhmischen Atomkraftwerkes Temelin wurde am Samstag Nachmittag auf 38 Prozent erhöht. Der Sprecher des Atomkraftwerkes Milan Nebesar sagte der Nachrichtenagentur CTK, dass der erste Reaktor nun 100 Megawatt Energie ins Stromnetz des Landes liefert. Seit dem erneuten Start des Reaktors am Mittwoch wurde seine Leistung auf einem Minimum gehalten, um physikalische Tests durchzuführen. Das Personal begann mit der Steigerung der Leistung erst am Samstag morgen.

Prochazkova "Europäische Frau" des Jahres

Die Journalistin Petra Prochazkova, die als Kriegsreporterin bekannt ist, hat den tschechischen Preis "Die europäische Frau" bekommen. Der Ausschuss, der für diesen Preis zuständig ist, hat hiermit die Arbeit von Petra Prochazkova in Tschetschenien sowie in der Agentur Epizentrum geehrt. Dies sagte der Nachrichtenagentur CTK Ivana Dolezalova vom tschechischen Ausschuss für diesen Preis. Die feierliche Preisübergabe wird erst im Januar stattfinden, weil die Journalistin Prochazkova derzeit in Afghanistan ist. Der Preis wird seit dem Jahre 1987 verliehen und soll auf die Arbeit von Frauen aufmerksam machen, die sich mit ihrer Tätigkeit um die europäische Zusammenarbeit verdienst gemacht haben. Neben den nationalen wird auch der internatonale Preis verliehen.

Feiern der Dreikaiserschlacht in Austerlitz

Auf dem Feld der Dreikaiserschlacht beim südmährischen Austerlitz wurde am Samstag wieder an diese berühmte Schlacht erinnert. An der Feier nahmen an die 1100 Mitglieder von Klubs der Militärgeschichte aus verschiedenen Staaten teil. Einer der Beteiligten an der Rekonstruktion der Schlacht wurde verletzt. Ein Bestandteil der Feier war auch ein Begleitprogramm mit Jahrmarkt und Feuerwerk in der Gemeinde Austerlitz. Vor 196 Jahren hat bei Austerlitz die Armee des französischen Kaisers Napoleon Bonaparte die Soldaten des österreichischen Kaisers Franz des I. und des russischen Alexander des I. besiegt. Diese Schlacht wird als eine der blutigsten betrachtet.