Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

In Syrien verhaftete Tschechin wurde freigelassen

Eine 32-jährige Tschechin, die vor mehr als einem Monat vom syrischen Sicherheitsdienst festgenommen wurde, wurde an diesem Samstag freigelassen. Darüber berichtet die tschechische Presseagentur ČTK am Samstag in Abberufung auf das tschechische Außenministerium. Nach Informationen der tschechischen Botschaft in Damaskus befinde sie sich in gutem Gesundheitszustand.

Die syrischen Sicherheitsdienste haben die Tschechin Sandra Bitarová wegen des Verdachts, Aufständische unterstützt zu haben, verhört und am 24. Juni festgenommen. Nach Aussage Bitarovás Familienangehörigen beschäftige sie sich nicht mit der Politik. Ihre Verhaftung sei vermutlich darauf zurückzuführen, dass ihr Vater ein gemäßigter Oppositioneller sei und das syrische Regime kritisiert habe. Bitarová ist in Syrien wohnhaft und in einer Werbeagentur tätig. Ihr Vater ist syrischer Staatsbürger, ihre Mutter ist Tschechin.

Tschechien beteiligt sich an humanitärer Hilfe für Afghanistan und Simbabwe

Die Tschechische Republik spendet 2 Millionen Kronen im Rahmen der humanitären Hilfe für Afghanistan. Die Spende sollen vor allem beim Einkauf von Lebensmitteln verwendet werden. Weitere 3 Millionen Kronen spendet Tschechien für Simbabwe. Dort richtet sich die Hilfe auf medizinische Pflege und Behandlung der HIV-Kranken. Das tschechische Außenministerium informierte darüber am Freitag. Die Tschechische Republik unterstütze langfristig den Transformationsprozess der Gesellschaft des afrikanischen Binnenstaates und gewähre alljährlich humanitäre Hilfe für die dortigen Einwohner.

Wahlumfrage: Sozialdemokraten und Kommunisten würden keine Mehrheit im Abgeordnetenhaus gewinnen

Die stärkste Regierungspartei, die Demokratische Bürgerpartei ODS, steigt leicht in der Wählergunst. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungszentrums Factum Invenio vom Juli würde die sozialdemokratische Partei (ČSSD) mit 22,7 Prozent der Stimmen als Sieger aus der Parlamentswahl hervorgehen und 59 Abgeordnetensitze besetzen. Die ODS würde um zwei Sitze mehr als im Juni, also 47 Sitze gewinnen. Die kommunistische Partei (KSČM) verliert zwei Sitze, 16 Prozent der tschechischen Bürger würden für die Kommunisten stimmen. Nach längerer Zeit könnten die Sozialdemokraten die Minderheitsregierung mit Unterstützung der Kommunisten nicht bilden. Die jetzige Opposition würde über 100 Sitze im 200-köpfigen Abgeordnetenhaus verfügen. Insgesamt sechs Parteien würden laut Factum Invenio nun über die Fünf-Prozent-Hürde springen. Die Top-09-Partei würde 12,6 Prozent der Stimmen erhalten, die Christdemokraten 6,1 Prozent. Außerdem würden neun Sitze im Abgeordnetenhaus der Partei SPOZ des ehemaligen sozialdemokratischen Premierminister Miloš Zeman ins Parlament stehen.

Deutsche Experten stellen Mängel an der Autobahn D47 fest

Die Brücken an der tschechischen Autobahn D47 bei Ostrava / Ostrau befinden laut dem ersten Gutachten deutscher Experten in einem unakzeptablen Zustand. Deutsche Verkehrsexperten wurden Anfang Juli beauftragt, den baulichen Zustand der tschechischen Autobahn D47 bei Ostrava / Ostrau begutachten. Ingenieure von der Universität in Hannover haben damit begonnen, den Zustand der Brücken im welligen Teilstück Rudná – Hrušov zu überprüfen.

Nicht geeignetes Material, schlechter Entwurf und niedrige Arbeitsqualität sollen laut dem Gutachten an Fehlern Schuld tragen. Kaum fünf Jahre nach Fertigstellung des Ostrauer Teilstücks der D47 weisen drei Brücken und der Fahrbelag Fehler auf. An einigen Stellen sind zum Beispiel Wellen im Asphalt aufgetaucht. Die Baufirma Eurovia CS, die den Bau durchgeführt hat, will sich zu Ergebnissen der Überprüfung mittlerweile nicht äußern.

Trachtenzug beendet 6. internationale Prager Folkloretage

In Prag ging am Samstag das 6. internationale Treffen der Folklorenesembles zu Ende. Im Rahmen der so genannten Prager Folkloretagen wurde seit drei Tagen an Freilichtbühnen im Zentrum der tschechsichen Hauptstadt gesungen und getantzt. Das Programm erreichte mit einem Trachtenzug am Samstag seinen Höhepunkt, an dem 38 Gruppen aus 16 Ländern Europas, Asiens und Amerikas teilgenommen haben.

Aussichtsturm auf dem Klínovec / Keilberg im Erzgebirge wird renoviert

Auf dem höchsten Berg des Erzgebirges Klínovec / Keilberg haben seit Jahren vorbereitete Bauarbeiten an der Rettung des historischen Aussichtsturms begonnen. Besitzer des Objekts ins die Gemeinde Boží Dar / Gottesgab, die 10,8 Millionen Kronen (umgerechnet ca. 432 Tausend Euro) in die Renovierung investiert. Der Aussichtsturm aus dem Jahr 1884, der dank Fördergeldern aus der EU renoviert wird, soll nach den jetzigen Plänen bis Mitte nächsten Jahres fertiggestellt werden.

Olympia 2012: Platz Vier für Emmons, Berdych scheidet aus, Koukal unterliegt Hidayak, Niederlage für Basketbal-Spielerinnen

Die tschechische Schützin und Peking-Siegerin Kateřina Emmons verpasste dieses Mal einen Podiumsplatz. In der Luftgewehr-Konkurrenz endetete sie mit 500,3 Ringen am Platz Vier.

Beim olympischen Tennisturnier in Wimbledon ist Mitfavorit Tomáš Berdych bereits in der ersten Runde gegen Steve Darcis mit 4:6, 4:6 ausgeschieden. Der 28-jährige Belgier bezwang den als Nummer 6 gesetzten Berdych in 2 Sätzen.

Der Badmintonspieler und Fahnenträger des tschechischen Teams Petr Koukal ist im Auftaktspiel vom ehemaligen Olympia-Sieger und Weltmeister Taufik Hidayat bezwungen worden. Er unterlag ihm in zwei Sets mit jeweils 8:21.

Im Auftaktspiel der Gruppe A unterlagen tschechische Basketballerinnen dem Team Chinas mit 57:66.

Das Wetter am Sonntag: bewölkt, bis 26 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt. Mit Schauern und Gewittern muss gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 22 bis 26 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter erreichen die Höchstwerte bis zu 18 Grad.