Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png
0:00
/
0:00

Nečas zum Wahlsieg Hollandes: EU darf nicht auf die Haushaltdisziplin verzichten

Die Europäische Union darf nicht auf die Haushaltdisziplin verzichten. Es wäre ein Fehler, wenn man wegen der Förderung des Wirtschaftswachstums Haushaltsdefizite und Schulden vertiefen würde. Der tschechische Premier Petr Nečas führt dies in seiner Presseerklärung zur Präsidentenwahl in Frankreich an. Er hat dem Sieger, dem Sozialisten Francois Hollande, gratuliert, so wie es auch der tschechische Staatspräsident Václav Klaus getan hat. Klaus führt in seinem Glückwunsch an, er glaube an die Fortsetzung freundschaftlicher Beziehungen zwischen Tschechien und Frankreich. Zu seinem ersten persönlichen Treffen mit seinem französischen Amtskollegen kommt es auf dem bevorstehenden NATO-Gipfel in Chicago, informierte Klaus.

ČSSD: Hollandes Sieg ist eine Ermutigung für alle Sozialisten in Europa

Die Wahl des Sozialisten Francoise Hollande zum neuem französischen Präsidenten wurde von den Sozialdemokraten in Tschechien (ČSSD) sehr begrüßt. Der Sieg Hollandes ist ein starker Impuls für die Sozialdemokraten in Europa sowie ein Signal der Hoffnung und der Wende, äußerte Sozialdemokratenchef Bohuslav Sobotka noch am Sonntagabend.

Im zweiten Wahlgang der Präsidentenwahl in Frankreich hat Francoise Hollande seinen Amtsvorgänger Nicolas Sarkozy knapp geschlagen. Der Sieg Hollandes sei wichtig für alle Linken in Europa und er gebe allen Hoffnung, die eine gerechtere und sozial verträglichere Reaktion auf die Schuldenkrise wollen, erklärte Sobotka in einer Pressemitteilung. ČSSD-Vizechef Lubomír Zaorálek wiederum geht davon aus, dass die Politik der Kürzungen jetzt der Debatte weichen werde, wie man wieder ein wirtschaftliches Wachstum und eine stabile Beschäftigung erreichen könne. Zaorálek spielte damit insbesondere auf den harten Sparkurs der tschechischen Regierung an, gegen den die Opposition, die Gewerkschaften und mehrere Bürgerbewegungen vehement protestieren.

Umweltminister Chalupa will Nachforschungen um Schiefergas stoppen

Umweltminister Tomáš Chalupa (ODS) hat entschieden, die Forschungen für mögliche Förderung von Schiefergas für einige Jahre zu stoppen. Darüber berichtet die Tageszeitung Hospodářské noviny in ihrer Montagsausgabe. Dieser Stopp sei, der Aussage des Ministers nach, die einzige Möglichkeit, klare Verhältnisse in Bezug auf die Nachforschungen um Schiefergas zu erlangen. Er will seinen Vorschlag dem Kabinett vorlegen.

Das Umweltministerium hatte Anfang des Jahres grünes Licht für die Erforschung des Schiefergases gegeben. Die Firma Basgas Energia Czech wollte in den kommenden fünf Jahren an mehreren Orten in Ostböhmen Bohrungen im Schiefergestein vornehmen. Regionalpolitiker und Bürgermeister aus Ostböhmen lehnen die Forschungen in ihrer Umgebung entschieden ab.

Bauarbeiten am letzten Teilstück der Autobahn E55 zwischen Dresden und Prag gehen voran

Nach fünfjähriger Verzögerung geht es mit dem Bau des letzten Teilstücks der Autobahn E55 zwischen Dresden und Prag voran. Am kommenden Mittwoch sollen die Arbeiten an der Strecke zwischen der Gemeinde Řehlovice und dem Abzweig Bílinka gestartet werden. Die Autobahn, die auf tschechischer Seite D8 heißt, soll bis zum Jahreswechsel 2014/2015 fertig sein. Im Streit um den Bau des letzten Abschnitts durch die markante Landschaft des Böhmischen Mittelgebirges hatten Umweltschützer zuletzt eine Niederlage einstecken müssen. Die Regionalverwaltung in Ústí nad Labem / Aussig lehnte Einwände von Ökologen gegen die Baugenehmigung ab, die damit seit dieser Woche rechtswirksam ist. Wenn die Nord-Süd-Verbindung nicht bis 2015 eröffnet wird, droht Tschechien den Anspruch auf EU-Fördergelder zu verlieren.

Tschechiens Außenhandel verzeichnete im März neuen Rekordüberschuss

Die tschechischen Exporteure sind weiterhin sehr erfolgreich. Davon zeugt die Außenhandelsbilanz für den Monat März, nach der die tschechische Wirtschaft einen neuen Exportüberschuss von umgerechnet 1,5 Milliarden Euro erzielte. Im Vergleich zum Vorjahr sind die tschechischen Exporte um knapp sieben Prozent, die Importe jedoch nur um 1,4 Prozent gestiegen. Demzufolge wurden im März Waren im Wert von 11,1 Milliarden Euro ausgeführt und im Wert von 9,6 Milliarden Euro eingeführt, informierte am Montag das Tschechische Statistikamt (ČSÚ).

Kurbäder registrieren einen Rückgang an Patienten

Die Kurbäder in Tschechien registrieren einen Rückgang an Patienten, und zwar um 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Krankenkassen haben bei 5,5 Prozent weniger Patienten einen Kuraufenthalt bezahlt. Auch die Zahl derjenigen Patienten, die die Kosten selbst tragen, ist niedriger, und zwar um 3,7 Prozent bei den Ausländern und um 3,3 Prozent bei den Einheimischen. Ein weiterer Rückgang wird ab Juni erwartet, wenn strengere Regeln für die Krankenkassen in Kraft treten.

Berühmte Band Metallica startet am Montag Welttournee in Prag

Die berühmte amerikanische Heavy-Metal-Band Metallica startet am Montag in Prag ihre Welttournee. In der Synot Tip Arena, in der sonst die Fußballvereine Slavia Prag und Bohemians 1905 spielen, gibt sie ihr zweites Konzert in Tschechien, zu dem rund 30.000 Zuschauer erwartet werden. Beim Konzert vor vier Jahren an gleicher Stätte kamen sogar 35.000 Leute ins proppevolle Fußballstadion. Metallica ist in Tschechien sehr populär. Von ihrem neunten Studioalbum Death Magnetic, das im September 2008 erschien, wurden hierzulande über 20.000 Tonträger verkauft. Damit war das Album die zweiterfolgreichste CD in Tschechien im Jahr 2008.

Archäologen entdecken 7500 Jahre alte Bauten in Prag

Die Archäologen haben im Prager Stadtteil Bubeneč Überreste von Bauten gefunden, die mehr als 7500 Jahre alt sind. Neben zwei Häusern aus dem Neolithikum wurde auch eine Begräbnisstätte aus der Zeit von vor 3000 bis 4000 Jahren entdeckt. Experten der Akademie der Wissenschaften entdeckten des Weiteren kürzlich Ackerfurchen aus dem 4. Jahrhundert vor Christus, die als der älteste Beleg des Ackerbaus und das älteste Feld in den böhmischen Ländern gilt. Bubeneč gehört zum Gebiet, das bereits in der Steinzeit besiedelt wurde.

Burgen und Schlösser öffnen ihre Sakralräume

Staatliche Burgen und Schlösser öffnen im Mai ihre Sakralräume für die Öffentlichkeit. Bei zahlreichen Sonderveranstaltungen werden Kunstschätze der Burg- und Schlosskapellen präsentiert. Die Veranstaltungsreihe erreicht am 1. Juni im Rahmen der so genannten Nacht der Kirchen ihren Höhepunkt, informierte eine Sprecherin des Nationalen Denkmalschutzinstituts (NPÚ) am Montag.

Eishockey-WM: Tschechien gewinnt über Norwegen nach Penalty-Schließen

Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft hat die tschechische Nationalmannschaft am Montag in Stockholm ihr drittes Gruppenspiel gegen Norwegen mit 4:3 nach Penalty-Schießen gewonnen. Nach einem schwachen Beginn in der Partie, in der Tschechen zweimal einen Rückstand wettmachten, gingen die Schützlinge von Trainer Alois Hadamczik im dritten Drittel durch Frolík erstmals in Führung. Doch eine weitere Unaufmerksamkeit in der Abwehr ermöglichte den Norwegern noch den 3:3-Ausgleich. Durch den Sieg liegt Tschechien jetzt mit 5 Punkten auf Platz drei der Gruppe B, konnte aber bisher noch in keinem Spiel bei dieser WM überzeugen.

Das Wetter am Dienstag: heiter bis bewölkt, Schauer, bis 22 Grad

Am Dienstag ist es in Tschechien heiter bis bewölkt, örtlich treten Schauer auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 18 bis 22 Grad. In Höhenlagen um 1000 Meter erreichen die Tageshöchstwerte maximal 14 Grad Celsius.