Nachrichten Samstag, 24. Oktober, 1998

r_2100x1400_radio_praha.png

Radio Prag / Nachrichten / 23.1O.1998 / 14.OO Uhr

Böhmische Krönungskleinodien werden ausgestellt

Sieben Vertreter von Staat und Kirche, in deren Obhut sich die sieben Schlüssel von der Kronkammer in der St.Veits-Kathedrale befinden, kommen gegen Abend zusammen. Staatspräsident Vaclav Havel, Ministerpräsident Milos Zeman, die Vorsitzenden der beiden Parlamentskammern, Vaclav Klaus und Petr Pithart, der Prager Oberbürgermeister Jan Koukal, der Probst der Metropolitankapitel, Bischof Jaroslav Skarvada, und in Vertretung des Prager Erzbischofs, Miloslav Vlk, der Weihbischof Jan Maly werden gemeinsam die Tür zur Schatzkammer öffnen, wo die Krönungskleinodien der böhmischen Könige aufbewahrt sind. Diese werden bis zum Sonntag, dem 1.November, im Alten Königspalast auf der Prager Burg aus Anlass der 8O- jährigen Gründung der Tschechoslowakei ausgestellt.

Konferenz zur Problematik des organisierten Verbrechens

Der Vize-Vorsitzende des tschechischen Abgeordnetenhauses, Ivan Langer, vetritt die Tschechische Republik an der dreitägigen Konferenz der Parlamentsvorsitzenden der Länder der Mitteleuropäischen Initiative im österreichischen Graz, die sich ab Freitag mit der Problematik des organisierten Verbrechens befasst. Bereits Anfang Oktober tauschten sich die Innenminister dieser Länder über die einzuführenden Massnahmen bei der Bekämpfung des Drogen- und Frauenhandels sowie der Geldwäsche aus.

Milos Zeman kritisierte erneut die Presse

Der tschechische Ministerpräsident und Vorsitzende der sozialdemokratischen Partei, Chef Milos Zeman, hat erneut die tschechische Presse kritisiert, diesmal im Zusammenhang mit den tschechisch-deutschen Beziehungen. Auf einer Pressekonferenz, die am Freitag im Prager Hauptquartier stattfand, warf zeman einigen Journalisten vor, sie hätten ihre Artikel während der Wahlkampagne in Deutschland im Geiste der Ideologie der Sudetendeutschen Landsmannschaft geschrieben. In bezug auf den scharf formulierten Meinungsaustausch zwischen ihm und dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl habe er Artikel gelesen, die in ihm den subjektiven Eindruck geweckt hätten, die Autoren seien bezahlte Agenten von Franz Neubauer.

Havels Reise nach Münster unsicher

Die geplante Teilnahme Vaclav Havels an den Jubiläumsfeierlichkeiten zum Abschluss des Westfällischen Friedens in Münster gefällt nicht besonders dem behandelnden Arzt des Präsidenten Ilja Kotik. Der Präsident, der am Donnerstag von seinem viertägigen Besuch in Grossbritannien zurückkehrte, sei müde und statt nach Deutschland zu fahren, sollte er sich übers Wochenende ausruhen, sagte Kotik, der Vaclav Havel auf seiner jüngstem Reise begleitet hatte.

Britischer Innenminister wird Tschechien besuchen

Wie der Beauftragte der tschechischen Regierung für Roma- Fragen,Petr Uhl, vor Journalisten bestätigt hat, will der britische Innenminister Mike O-Brien in absehbarer Zeit Tschechien besuchen, um den hier lebenden Roma von einer Emigration nach Grossbritannien abzuraten. Petr Uhl, der auch der Delegation des Präsidenten bei dessen Grossbritannien- Visite angehörte, hat nach eigenen Worten viele Erkenntnisse aus dem Inselland, das auch Probleme des Rassismus lösen müsse, mti nach Hause gebracht. Über die Situation der Roma, die seit zwei Jahren in Scharen Tschechien verlassen und in Grossbritannien um Asyl ersuchen, verhandelte auch der tschechische Aussenminister Jan Kavan mit seinem britischen Amtskollegen O-Brien.

Konferenz der Christdemokraten zur Kongressplanung

Die Entscheidung darüber, wo und wann der nächste Kongress der christdemokratischen Partei KDU-CSL stattfinden wird, sowie die Diskussion über den sozialdemokratischen Haushaltsentwurf für 1999 sind die zwei Hauptprogrammpunkte der Konferenz dieser Partei, die am Freitag eröffnet wurde. Auf dem Kongress der KDU-CSL, der für das Frühjahr kommenden Jahres vorgesehen ist, soll u.a. auch über den Nachfolger von Josef Lux entschieden werden, der kürzlich wegen einer schweren Krankheit von seinem Amt zurücktrat. Der amtierende Vorsitzende der Partei, Jan Kasal, bestritt Spekulationen der Presse, wonach sich die KDU-CSL auf eine Koalition mit den Sozialdemokraten/ CSSD/ vorbereite.

Tschechischer Tag in New York

Die Stadt New York hat beschlossen, den 28.Oktober, der in Tschechien als Staatsfeiertag begangen wird, als Tschechischen Tag auszurufen. Anlass dafür ist der 8O.Jahrestag der Gründung der Tschechoslowakei. Die Stadtväter von New York haben diesbezüglich eine Proklamation verabschiedet, in der der Beitrag der Tschechoslowakei zur Durchsetzung der Demokratie in Mitteleuropa hervorgehoben wird. Die Tschechische Republik sei heute ein " Kleinod der Demokratie in Mitteleuropa und habe den Geist des Jahres 1918 vererbt", heisst es in der Deklaration.

Zum Schluss noch Wetteraussichten für die kommenden 2 Tage:

Am Samstag bewölkt bis bedeckt, örtliche Schauer. Nachttemperaturen 1O bis sechs Grad, Tagestemperaturen erreichen 12 bis 16 Grad. Am Sonntag soll es zu keinen wesentlichen Änderungen kommen, die Nachts- und Tagestemperaturen bleiben kosntant.

Soweit die Nachrichten, durch die Sendung begleitet Sie jetzt Martina Schneibergova.

Radio Prag / Nachrichten / 23.1O.1998 / 17.OO Uhr

Pressekonferenz der Sozialdemokraten

Nach Meinung des tschechischen Premiers und sozialdemokratischen Chefs Milos Zeman sei es die Demokratische Bürgerpartei/ODS/von Vaclav Klaus gewesen, die 1991 zum Untergang der Zusammenarbeit im Rahmen der sogenannten Ländergruppe von Vischegrad massgeblich beigetragen habe. Nicht nur er, sondern auch die Ministerpräsidenten Polens und Ungarns, Jerzy Buzek und Viktor Orban, seien für die Wiederherstellung der Vischegrader Zusammenarbeit, konstatierte Zeman am Freitag auf einer Pressekonferenz seiner Partei. Auf die in der einheimischen Presse veröffentlichten Information über das für Montag geplante Wahl-Happening der ODS auf der Letna in Prag, bei dem Zeman auf einer überdimensionalen Karrikatur präsentiert wer- den soll, reagierte der CSSD-Chef mit dem Hinweis, an dieser Stelle habe vor einiger Zeit schon ein Herr mit Schnurrbart in Überlebensgrösse gestanden, nämlich die Stalin-Statue.

Konferenz zur EU-Erweiterung in Wien

Die Haltung der Tschechischen Republik zum EU-Beitritt gleiche einer Sinuskurve. Dies sagte der Berater des tschechischen Präsidenten, Petr Kolar, auf dem Symposium "EU-Erweiterung - Erwartungen und Skepsis ", das in Wien stattfand. Nach einer Konfrontation mit wirtschaftlichen Problemen, die noch eine Zeitlang existieren würden, gewinne der Euro-Optimismus an Stärke und die Befürwortung der europäischen Integration in der tscehchischen gesellschaft erhalte eine neue Dimension, sagte Kolar.

Vaclav Havel reist nach Deutschland

Das behandelnde Ärzteteam des tschechischen Präsidenten hat zugestimmt, dass Vaclav Havel am kommenden Samstag nach Deutschland reise, um in Münster an den Feierlichkeiten zum 35O-jährigen Jubiläum der Unterzeichnung des Westfälllischen Friedens teilzunehemen. Dies hat der Sprecher des Präsidenten Ladislav Spacek der tschechischen Nachrichtenagentur CTK mitgeteilt. Nach diesem Besuch soll der Präsident, der am Donnerstag von einer viertägigen Grossbritannien-Visite nach Prag zurückkehrte, auf Empfehlung des Ärzteteams seine Amtsaktvitäten wesentlich begrenzen.

Staatsfeiertag der Tschechischen Republik

Aus Anlass der 8O-jährigen Jubiläumsfeier zur Gründung der Tschechoslowakei wird Vaclav Havel gemeinsam mit dem Prager Oberbürgermeister, Jan Koukal, am 28.Oktober, dem Staatsfeiertag der Tschechischen Republik, einen Blumenstrauss an der Statue des Hl.Wenzel in Prag niederlegen. Aus demselben Anlass hat der tschechische Präsident bei seinem kürzlichen Aufenthalt in den USA den Monat der Tschechischen Republik und eine Ausstellung im Gebäude des US-Kongresses in Washington eröffnet. Der 18.Oktober kommender Woche wurde von der Stadt New York als Tschechischer Tag ausgerufen.

Das einzigartige, im kubistischen Stil gestaltete Interieur des sogenannten Tschechischen Klubs im Prager Gemeindehaus, in dem der Tschechoslowakische Nationalausschuss im Oktober 1918 tagte, wird am Mittwoch kommender Woche zum ersten Mal für die Öffentlichkeit von 9-16 Uhr eröffnet . Bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten dieses im Jugendstil erbauten Gebäudes werden die Besucher auch den Smetana-Saal besichtigen können, wo am Abend desselben Tages die Prager Symfoniker in einem feierlichen Konzert auftreten werden.

Holocaust-Denkmal in Vsetin

Am Eingang zum jüdischen Friedhof ist am Freitag in der ostmährischen Stadt Vsetin ein Holocaust-Mahnmal enthüllt worden. Dieses soll an den Tod der in den Jahren 1939-45 von den Nazis ermordeten 419 Juden erinnern.

Soweit die Nachrichten.