Neu restauriert: Staatsoper lädt wieder ein

Prager Staatsoper (Foto: Jorge Láscar, Flickr, CC BY 2.0)

Am Sonntagabend ist es so weit: Nach drei Jahren Restaurierungsarbeiten wird die Prager Staatsoper mit einer Gala wieder eröffnet. Das Datum wurde nicht zufällig gewählt. Das Gebäude, das ursprünglich für das Neue Deutsche Theater erbaut wurde, ist vor 132 Jahren eingeweiht worden. Konkret war das am 5. Januar 1888.

Prager Staatsoper (Foto: Jorge Láscar, Flickr, CC BY 2.0)

Per Boye Hansen (2. von links) und Jan Burian (3. von links). Foto: Martina Schneibergová
Während der vergangenen Jahre wurden nicht nur das historische Opernhaus, sondern auch das Verwaltungsgebäude und die unterirdischen Räumlichkeiten neu gestaltet. Daran erinnerte vor kurzem der Direktor des Nationaltheaters und der Staatsoper, Jan Burian, gegenüber Radio Prag International.

„Dies ist eine lobenswerte Leistung. Dafür danke ich dem ganzen Team unseres technischen Leiters. Es war zweifelsohne nicht einfach, Technologien aus dem 21. Jahrhundert in einem historischen Haus aus dem 19. Jahrhundert zu installieren.“

Das Gebäude wurde im Stil der Neorenaissance erbaut. Es gilt als eines der schönsten Theatergebäude Europas. Auch der künstlerische Leiter der Oper des Nationaltheaters und der Staatsoper, Per Boye Hansen, zeigte sich gegenüber Radio Prag International begeistert. Er bezeichnete es als einen Traum für einen Operndirektor, nun in das Theater einzuziehen:

Restaurierungsarbeiten im Gebäude der Prager Staatsoper (Foto: Archiv des Nationaltheaters in Prag)
„Es ist eines der schönsten Opernhäuser, die ich je gesehen habe. Die Arbeit ist fantastisch, das ganze Haus ist nicht nur restauriert, sondern fast von Grund auf neu gebaut. Vor allem auch die Technik ist neu.“

Mit dem Programm der Gala will Hansen die Geschichte des Hauses zeigen. Eröffnet wird das Konzert mit der Meistersinger-Ouvertüre. Mit dieser Oper von Richard Wagner wurde das Theater schon 1888 eingeweiht. Neben den Sängerinnen und Sängern des Prager Opernensembles werden sich beim Galakonzert auch mehrere renommierte Solistinnen und Solisten aus dem Ausland vorstellen. Dazu gehört die norwegische Sopranistin Lise Davidsen. Die Regie der Gala hat Alice Nellis. Das Konzert wird live vom Tschechischen Fernsehen übertragen.