Österreichisch-tschechisches Dialogforum

r_2100x1400_radio_praha.png

Am Montag fand im Prager Hotel Jalta eine Pressekonferenz zur Gründung eines sog. Österreichisch-tschechischen Dialogforums statt, parallel dazu spielte sich eine ähnliche Veranstaltung in Wien im Hotel Concordia ab. Die Initiative sieht in der Erweiterung der Europäischen Union eine historische Chance zur Überwindung des getrennten Europa sowie des Gefühls des Hasses und der mangelnden Zusammenarbeit. Namhafte Persönlichkeiten waren bei der Pressekonferenz zugegen - unter anderem die Journalistin Barbara Coudenhove-Kalergi, der Unternehmer Karl Schwarzenberg, der Ex-Oberbürgermeister der Hauptstadt Prag Jan Kasl - und viele weitere, die diese Initiative mit ihrer Unterschrift unterstützen. Dagmar Keberlova hat im Hotel Jalta Barbara Coudenhove-Kalergi zum Thema befragt.