Prager Burg oder Eiffelturm? Goethe-Institut fragt nach europäischer Kultur

Eiffelturm (Foto: Archiv Radio Prag)

Was sind die wichtigsten kulturellen Errungenschaften in Europa? Und was hält Europa eigentlich zusammen? Diesen Dingen geht das Goethe-Institut mit der Umfrage „Europa-Liste“ auf den Grund. Das Projekt befindet sich momentan in der Halbzeit. Über 14.000 Europa-Interessierte haben bereits teilgenommen, auch in Tschechien.

Eiffelturm (Foto: Archiv Radio Prag)
Das Goethe-Institut versucht mit dem Projekt „Europa-Liste“ herauszufinden, welche kulturellen Vorlieben die Menschen in Europa haben. Mit einer Online-Umfrage, die aus insgesamt 17 Fragen besteht, sollen Erkenntnisse gewonnen werden. Klára Konečná ist Pressesprecherin des Goethe-Instituts Prag und betreut das Projekt in Tschechien:

„Diese Umfrage soll Ergebnisse oder Antworten dazu geben, was Europa ausmacht. Es gibt Fragen wie ‚Was ist Ihr europäischer Lieblingsfilm?’ oder ‚Was ist das bedeutendste Bauwerk?’. Aber es wird auch gefragt, welche europäische Küche am besten schmeckt.“

Die Umfrage läuft in 30 Ländern Europas. Sie wird in 24 Sprachen durchgeführt und richtet sich an keine bestimmte Zielgruppe:

Klára Konečná (Foto: Archiv des Goethe-Instituts)
„Jeder kann daran teilnehmen. Diese Umfrage richtet sich auch an Europa-Fans. Man muss wahrscheinlich schon eine gewisse Affinität zu Europa haben, wenn man an dieser Umfrage teilnehmen will.“

Wer noch nicht auf den Geschmack gekommen ist, den überzeugt vielleicht aber die Verlosung im Rahmen der Umfrage.

„Es gibt dabei tolle Preise zu gewinnen, unter anderem ein Wochenende in Berlin. Dabei kann man zwischen zwei Varianten wählen, ob man die Stadt lieber drei Tage ‚hellwach’, also tagsüber, oder drei Tage das Nachtleben von Berlin erleben will“, so Klára Konečná.

Die Europa-Liste schließt an ihren Vorgänger Deutschland-Liste an. Damals nahmen 500 Menschen an der Umfrage teil. Diesmal sollen deutlich mehr Menschen erreicht werden:

„Wir hoffen auch viel Aufmerksamkeit dadurch zu wecken, dass die Ergebnisse der Umfrage ab Mitte Juni durch diverse prominente Persönlichkeiten oder auch Intellektuelle aus dem jeweiligen Land kommentiert werden.“

Wer genau die Ergebnisse in Tschechien vorstellen soll, steht allerdings noch nicht fest:

„Wir haben ein paar Prominente im Visier, sowohl aus dem Kulturleben, als auch aus der Politik. Hauptsächlich kommen sie aber aus dem kulturellen Bereich, wie der Musik und der Literatur.“

Wer Lust bekommen hat, an der Umfrage teilzunehmen, hat noch bis zum 19. Mai 2013 die Gelegenheit dazu.

schlüsselwort:
abspielen