Sitler: NS-Zwangsarbeiter könnten schon bald entschädigt werden

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Martina Schneibergova.

Die ersten paar Hundert tschechischen NS-Zwangsarbeiter, könnten schon bald entschädigt werden. Der tschechische Chefunterhändler, Jiri Sitler, der für die Entschädigungsverhandlungen verantwortlich ist, erklärte am Donnerstag, er sehe doch eine Möglichkeit, einen Teil der finanziellen Mittel aus dem Entschädigungsfonds bald auszuzahlen. Er fügte hinzu:

In der Tschechischen Republik warten ca. 70.000 ehemalige NS-Zwangsarbeiter auf die Entschädigung, die meisten von ihnen sind über 80 Jahre alt.