Umfrage: 44 Prozent der Tschechen können sich Arbeitstag ohne Kaffee nicht vorstellen

Für die meisten tschechischen Arbeitnehmer gehört das Trinken von Kaffee zum Arbeitstag. Dies hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos für den Kaffeehersteller Jacobs Douwe Egberts ergeben.

Illustrationsfoto: Felicity Tai,  Pexels,  CC0

Demnach kommen 44 Prozent der Befragten nicht ohne Kaffee durch den Arbeitstag. Weitere 25 Prozent sagten, sie tränken diesen regelmäßig bei der Beschäftigung, für 15 Prozent gilt dies ab und zu. Neun Prozent der Befragten trinken hingegen überhaupt keinen Kaffee, und sechs Prozent nehmen diesen nicht auf Arbeit zu sich, sondern anderswo.

Die Meinungsforscher wollten zudem wissen, wo die Arbeitnehmer ihren Kaffee schlürfen. „Knapp die Hälfte der Tschechen nimmt die Tasse mit an den Arbeitstisch. Die andere Hälfte bevorzugt einen angenehmeren Ort dafür“, sagte Lumír František von Jacobs Douwe Egberts. Zu diesen Orten gehören der Umfrage nach Firmenkantinen, Cafés oder auch Kaffee-Ecken.

Illustrationsfoto: Wladimir Karpowitsch,  Pexels,  CC0

Diejenigen, die Kaffee auf der Arbeit zu sich nehmen, trinken meist zwei bis Tassen am Tag. Dabei stehen in 34 Prozent der Firmen automatische Kaffeemaschinen zur Verfügung, weitere 33 Prozent der Befragten nutzen Instantkaffee und 19 Prozent kochen sich einen sogenannten türkischen Kaffee.

Laut den Daten des Statistikamtes für 2020 verbrauchen die Tschechen im Jahr pro Person durchschnittlich 2,4 Kilogramm Bohnenkaffee.