Zeman diskutierte mit Schüssel über EU-Erweiterung und über AKW Temelin

r_2100x1400_radio_praha.png

Am Freitag hat der tschechische Premier Milos Zeman am Rande des EU- Gipfels in Göteborg mit seinem österreichischen Amtskollegen Wolfgang Schüssel Gespräche über die EU-Erweiterung und über das AKW Temelin geführt. Zeman zufolge wurde vereinbart, dass in der Angelegenheit von Temelin auch weiterhin gilt, dass die Minister Jan Kavan und Wilhelm Molterer ein Abschlussprotokoll im Sinne des Abkommens von Melk ausarbeiten sollen. Die österreichische Außenministerin Benita Ferrero-Waldner stellte am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur CTK fest, man schreite in dem vom erwähnten Abkommen ausgehenden Prozess langsam voran.