10. Lange Nacht der Museen in Berlin

r_2100x1400_radio_praha.png

In der deutschen Hauptstadt Berlin findet dieser Tage die 10. Lange Nacht der Museen statt, eine Veranstaltungsreihe, bei der Besucher Museen und Ausstellungen bis in die späten Abendstunden hinein besuchen können. Der Auftakt zu dieser Aktion erfolgte im Automobilzentrum der Volkswagen AG in der Allee Unter den Linden, wo der tschechische Künstler Petr Kvícala bis zum 13. September seine Werke im Skoda-Showroom ausstellt. Kvícala ist Träger des Jindrich-Chalupecký-Preises, der ihm 1991 vom tschechischen Präsidenten Václav Havel verliehen wurde, und seine Malerei besticht vor allem durch ihre klaren Farbtöne. Unter dem Motto "Kunst für eine Woche" hat Kvícala in Absprache mit der Skoda-Auto Deutschland GmbH zudem in der letzten Augustwoche die Glasfront des Skoda-Showrooms bemalt. Was die Berliner Skoda-Vertretung zu diesen Initiativen bewegte und wie sich Skoda prinzipiell in Deutschland darstellen möchte, darüber sprach unser Berliner Mitarbeiter Julius Eschka mit dem Vertreter der Skoda-Auto Deutschland GmbH Nikolaus Reichert.

Autoren: Lothar Martin , Daniel Satra , Julius Eschka
abspielen