90 Jahre Filmstudios Barrandov

Filmstudios Barrandov

Vor 90 Jahren wurde mit dem Bau der Filmstudios in Barrandov begonnen. Zu ihrer Zeit waren sie die modernsten in ganz Europa.

Filmstudios Barrandov | Foto: Robinlight,  Wikimedia Commons,  CC BY-SA 4.0

Die größten und berühmtesten Filmstudios Tschechiens entstanden auf einem Hügel am Prager Stadtrand. Der schlanke Turm wurde zum Symbol des tschechischen Films. Initiiert hat die Gründung des Ateliers Miloš Havel, der Onkel des späteren Präsidenten Václav Havel. Schon 1921 gründete er eine Filmverleihgesellschaft. Der Bau der Filmstudios begann dann am 28. November 1931, zugrunde lag der Entwurf von Architekt Max Urban.

Mord in der Ostrovní-Straße | Foto:  Tschechisches Fernsehen

Schon 14 Monate nach Baubeginn wurde vor Ort der erste Film gedreht. „Vražda v Ostrovní ulici“ (Mord in der Ostrov-Straße) war das erste tschechoslowakische Werk, in dem gleichzeitig Dialog und Musik zu hören waren. Dies wurde durch eine Mischtechnik ermöglicht, die den hiesigen Filmleuten zuvor nicht zur Verfügung gestanden hatte. Zeitgenössische Kritiker schrieben dann auch von einem „gänzlichen neuen, ungewohnten Hörerlebnis“.

Staatsunternehmen bis 1991

Modell der Filmstudios Barrandov | Foto: Studio Ströminger,  Zeitschrift Pestrý týden,  19.3.1932,  gemeinfrei

Die Zahl der in Barrandov produzierten Filme stieg zügig an. In den Ateliers arbeiteten 300 Menschen, die fast 80 Streifen jährlich herstellten. 1939 nahmen die Studios eine Fläche von fast 45.000 Quadratmetern ein.

Gleich nach Ende des Zweiten Weltkriegs unterschrieb der damalige Präsident Edvard Beneš das Dekret zur Verstaatlichung. Unter Führung der Regierung blieben die Ateliers bis 1991. In dieser Zeit entstanden auf dem Areal Filmlabore, ein Trickstudio, ein Wassertank zum Zwecke von Unterwasseraufnahmen und weitere Spezialeinrichtungen.

Mission Impossible

Heute sind die Studios in privater Hand. Ihre Dienstleistungen nutzen auch zahlreiche Filmstäbe aus dem Ausland. In Barrandov entstanden Szenen etwa für „Die Chroniken von Narnia“, „James Bond – Casino Royale“ oder „Mission Impossible“.

Filmstudios Barrandov | Foto: Radio Prague International
13
50.030608626591
14.391231318980
default
50.030608626591
14.391231318980