Die Rolle der Medien im EU-Erweiterungsprozess

r_2100x1400_radio_praha.png

Herzlich willkommen, liebe Hörerinnen und Hörer, zu einer weiteren Ausgabe von Eurodomino. Ende April hat in Österreich eine Konferenz zum Thema Rolle der Medien im EU-Erweiterungsprozess stattgefunden. Zu diesem Thema kommen auch wir heute zurück und bieten hierzu ein Gespräch mit Engelbert Washietl, dem stellvertretenden Chefredakteur des österreichischen "Wirtschaftsblattes". Durch die Sendung führt Sie Dagmar Keberlova.

Fridrich Funder Institut - Logo
Soweit einleitend Engelbert Washietl zu der Rolle der Medien im Erweiterungsprozess. Ich wollte von Herrn Washietl wissen, wie konkret die Medien in Österreich den EU-Beitritt der Kandidatenländer reflektieren. Bundeskanzler Wolfgang Schüssel hat zur Eröffnung der Konferenz, der Wachauer Journalistentage, gesagt, dass die Unterstützung der EU-Erweiterung innerhalb der österreichischen Bevölkerung in den letzten zwei Jahren um mehr als 20 Prozent angestiegen sei. Ist dieser Anstieg auch in den Medien zu vernehmen? Soweit das Eurodomino mit dem stellvertretenden Chefredakteur des "Wirtschaftsblattes" Engelbert Washietl. Auf ein Wiederhören in zwei Wochen freut sich Dagmar Keberlova.





Folgende Hinweise bringen Ihnen noch mehr Informationen über den Integrationsprozess Tschechiens in die Europäische Union:



www.integrace.cz - Integrace - Zeitschrift für europäische Studien und den Osterweiterungsprozess der Europäischen Union

www.euroskop.cz

www.evropska-unie.cz/eng/

www.euractiv.com - EU News, Policy Positions and EU Actors online

www.auswaertiges-amt.de - Auswärtiges Amt