Ein musikalisches Multitalent: Pavel Kotzian

Pavel Kotzian (Foto: ČTK)

Filmmusik, Auftritte mit verschiedenen Bands und Zusammenarbeit mit klassischen Orchestern, dazu noch der musikalische Rahmen für einige Werbespots. Er war einer, den man getrost als musikalisches Multitalent bezeichnen kann: Pavel Kotzian. Vergangene Woche erlag der Prager Musiker einem Herzinfarkt.

Pavel Kotzian (Foto: ČTK)
Nicht nur für tschechische, sondern auch für renommierte internationale Firmen produzierte Kotzian die Musik zur Werbung. Ein weiteres Standbein des musikalischen Schaffens von Kotzian war die Filmmusik. Erfolg hatte der tschechische Musiker, der mehrere Jahre in den Vereinigten Staaten lebte, vor allem mit US-Produktionen, darunter so klingende Titel wie „Surfing Sharks“ – „Surfende Haie“ oder „Hunting Man“ – „Ein Mann auf der Jagd“.

Und so ganz nebenbei arbeitete das Multitalent Pavel Kotzian auch noch mit klassischen Orchestern zusammen, etwa der Janáček-Philharmonie in Brünn und war in den Bands „In“ und „Zuluville“ am Synthesizer, am Keyboard, am Schlagzeug und als Sänger aktiv.

Mit der Rockgruppe Exit feierte Kotzian einen weiteren Erfolg: Der Videoklip zu „Černej den“ lag fünf Wochen lang auf den Spitzenrängen der heimischen Hitparade.

Pavel Kotzian starb am vergangenen Donnerstag unerwartet in Prag: Er erlag im Alter von 46 Jahren einem Herzinfarkt.