EU-Beitritt Tschechiens - eine Meinung aus Bayern

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Jitka Mladkova.

Freizügigkeit der Arbeitnehmer nach dem Beitritt Tschechiens zur EU - ein in Tschechien tatsächlich hochaktuelles Thema. Namentlich Deutschland und Österreich verlangen die Einführung einer 7jährigen Übergangsfrist für die Tschechen. Nun, wie denkt man z. B. in einem bayrischen Grenzgebiet über die Aufnahme Tschechiens in die Europäische Union. Danach fragten wir exemplarisch den Ehrenpräsidenten des Ost-West-Wirtschaftsklubs im bayrischen Cham, Dr. Max Fischer, ehemaliges Mitglied der Regierung Strauss.

"Bei uns gibt es keinerlei Vorbehalte gegen die Aufnahme der Tschechischen Republik in die EU. Im Gegenteil! Wir wünschen diese Aufnahme in die EU so bald wie möglich, und zwar deshalb, weil die Tschechen für uns die typischen Europäer sind und weil sie selbst diese Aufnahme in die EU selbst aus wichtigen Gründen brauchen. Ein kleines Land, das produzieren und verkaufen muss, in Europa! Ich könnte mir die Osterweiterung der EU ohne die Tschechische Republik nicht vorstellen, das ist völlig ausgeschlossen!"