Eurokarneval in Prag

r_2100x1400_radio_praha.png

Bald ist es wieder soweit: Die feierliche Begehung der sogenannten fünften Jahreszeit - des Karnevals - steht vor der Tür. Bevor im Februar die Fastnacht in vielen Ländern der Erde ihren Höhepunkt erreicht, kam es bereits am vergangenen Wochenende auf den Prager Straßen zu festlichen Umzügen. Silja Schultheis berichtet.

Am vergangenen Wochenende trafen im Rahmen des internationalen Eurokarnevals über 30 Gaukler-, Narren- und Tanzgruppen mit insgesamt über 1100 Teilnehmern aus Österreich, der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien und Liechtenstein in Prag zusammen. Zeitgleich mit dem Eurokarneval, der erstmals in der tschechischen Hauptstadt gefeiert wurde, fand am Wochenende in Prag zum achten Mal das Festival der Guggemusik statt. Beide Veranstaltungen waren geprägt von lautstarken musikalischen Massenumzügen durch die Prager Innenstadt inklusive ihrer Kneipen und gipfelten am Samstag in einem gemeinsamen Konzert auf dem Altstädter Ring.

Über die Motive, welche der Initiative "Eurokarneval" zugrundeliegen sowie über die Reaktion der Prager Bevölkerung, die den Karneval - bzw. den Abschied von der kalten Jahreszeit - bislang auf eine andere Weise beging, äußerte sich ein Teilnehmer aus Schwaben:

Man darf nun neugierig sein, ob sich die am Wochenende in Prag zelebrierte Karnevalstradition auch in den kommenden Jahren behaupten kann, nachdem sich dieser Brauch hier bislang nicht durchgesetzt hat.