Festival Mitte Europa - eine Bilanz

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Jitka Mladkova.

Und nun willkommen zu Begegnungen. Diesmal geht es um eine Bilanz von Begegnungen im Rahmen des tschechisch - deutschen Festivals Mitte Europa, das am 22. Juli begonnen hatte und am 9. September zu Ende ging. Auf dem Programm des zehnten, also Jubiläumsjahrgangs dieses Festivals standen beinahe sechzig Konzerte, Theatervorstellungen, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen, die in verschiedenen Orten, Ortschaften und Städten diesseits und jenseits der tschechisch-sächsischen bzw. bayrischen Grenze stattfanden, z. B. in Karlsbad, Marktredwitz, Arzberg, Terezin - Teresienstadt, Bad Elster usw. usf. Obwohl tschechisch - deutsch, was die Veranstaltungslokalitäten anbelangt, ist das Festival traditionsgemäß international besetzt. Um eine Bilanz der diesjährigen, von außerordentlich hohem Interesse des Publikums begleiteten Veranstaltungen, bat ich die Leiterin des tschechischen Teils des Festivals Mitte Europa, Frau Ivana Vondrova-Tomaschke: