Festspielbesucher spenden wieder eine Glocke für Zlatá Koruna/Goldenkron

r_2100x1400_radio_praha.png

Auf dem Programm der 50. Festspiele "Europäische Wochen Passau", deren medialer Partner Radio Prag ist, steht am kommenden Sonntag der sogenannte "Traumtag in Böhmen". In seinem Rahmen werden die Festivalvertreter im südböhmischen Zlata Koruna/Goldenkron feierlich eine Glocke übergeben.

Auf dem Programm der 50. Festspiele "Europäische Wochen Passau", deren medialer Partner Radio Prag ist, steht am kommenden Sonntag der sogenannte "Traumtag in Böhmen". In seinem Rahmen werden die Festivalvertreter im südböhmischen Zlata Koruna/Goldenkron feierlich eine Glocke übergeben. Der Intendant der Festspiele, Pankraz Freiherr von Freyberg, beschrieb die Geschichte dieser Spende:

"Ich war in Goldenkron schon 1994 und damals erzählte mir die Messnerin, dass es keine Glocken in der Kirche gibt und man dort noch Geld sammeln muss, um die wieder in den Glockenturm zu bringen. Ich hörte auch von ihr, dass die Glocken durch deutsches Militär eingeschmolzen wurden. Na ja - dann dachte ich, es wäre eine schöne Geste der Freundschaft und der Versöhnung, wenn unsere Festspielbesucher eben Spenden dafür geben. So haben wir gesammelt - bei mehreren Konzerten - hier in Südböhmen, aber auch in Deutschland und dann kamen 12.000 DM zusammen und dann haben wir 1998 die erste Glocke an die Gemeinde Zlatá Koruna übergeben können und nun haben wir die zweite Glocke."

Was neben der Übergabe der Glocke noch alles auf dem Programm des sogenannten Traumtags in Böhmen steht -- dazu noch einmal Pankraz Freiherr von Freyberg:

"Es ist so, dieser Traumtag wird schon seit 1997 veranstaltet. Zuerst waren in St. Veit in Krumau 1996 mit einem Konzert - mit dem Requiem von Mozart. Dann haben wir uns überlegt, nachdem wir einen so großen Zuspruch hatten, ob man nicht einen Traumtag in Böhmen kreiert - traumtag deswegen, weil usnere Besucher, die von Deutschland oder auch von Österreich kommen, durch die herrliche Landschaft fahren - durch die südböhmische Landschaft und dort auch in Berührung kommen mit kunsthistorisch bedeutsamen Bauten. Wir haben auch gesehen, dass auch viele tschechische Besucher daran interessiert sind. Wir haben es jetzt so gemacht, dass für tschechische Besucher 40% Ermäßigung geboten wird - vor Ort, und ich denke, dass das auch hilft, dass da größeres Interesse besteht. Wir werden am 23. Juni um 10 Uhr die erste Veranstaltung haben - in der Schlossreitschule in Cesky Krumlov - und zwar "George Gershwin und Stefan Zweig" heißt die Überschrift des Programms. Das Klavierduo Anna und Ines Walachowski aus Polen wird verschiedene Werke von Gershwin und von Percy Aldrige Greininger spielen. Der junge Schauspieler Rufus Beck wird lesen "Die Entdeckung Eldorados" aus "Sternstunden der Menschheit von Stefan Zweig. Dann gehen wir am Nachmittag nach Goldenkron. In Goldenkron/Zlatá Koruna wird am Anfang des Konzertes die zweite Glocke, die unsere Festspielbesucher gespendet haben, übergeben werden. Dann beginnt das Konzert "Spirituals and Gospels mit der Jazzsängerin Freida Williams aus New York und dem Jazzchor Freiburg. Am Abend sind wir im Schloss Hluboká/Frauenberg mit dem Rascher Saxophone Orchestra unter der Leitung von Bruce Weinberger. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Johannes Brhams, Elliot Carter, Walter S. Hartley und Steve Reich."