Für jeden was dabei: Festivalsaison startet

Festival Rock for People (Foto: Joytown-wiki, CC BY-SA 4.0)

Der Sommer ist Festivalzeit, und das auch in Tschechen. Wie in jedem Jahr geben sich dabei die größten Stars der internationalen Musikszene die Klinke in die Hand. Ein Überblick.

Festival Rock for People (Foto: Joytown-wiki, CC BY-SA 4.0)
Wer es gern hart mag, etwa mit The Prodigy, oder etwas romantischer zum Beispiel mit dem echten und wahrhaftigen Sugarman Rodriguez, der kommt in diesem Jahr beim Festival Rock for People voll auf seine Kosten. Dabei ist es nicht leicht, richtige Top-Acts auf den ehemaligen Militärflugplatz in Hradec Kralové / Königgrätz zu locken. Das bestätigt der Organisator Michal Thomes:

„Das Line-Up ist am Ende so eine Art Kompromiss. Auf der einen Seite stehen die Vorstellungen der Promoter im Herbst des Vorjahres, welche Künstler auf der Bühne haben wollen. Auf der anderen Seite steht die Realität, ob die geplanten Bands zu dem gegebenen Termin überhaupt verfügbar sind.“

Colours of Ostrava (Foto: Ana Briceño)
Ebenfalls beim Rock for People – das von 4. bis 6. Juli stattfindet – sind in diesem Jahr unter anderem die Beatsteaks, The Kooks oder The Vaccines zu hören.

Die 70-jährige Pop-Ikone Grace Jones ist ohne Frage der größte Star bei der diesjährigen Ausgabe von Colours of Ostrava. Außerdem kommen Top-Acts wie Ziggi Marley und der norwegische DJ Kygo vom 18. bis 21 Juli auf das Industriegelände in Dolní Vítkovice. Oder aber auch N.E.R.D mit dem immerjungen Cross-Over-Rapper Pharell Williams.

Colours of Ostrava gibt es schon seit 17 Jahren – und von den Gypsy Kings bis Björk trat hier bereits fast alles auf, was Rang und Namen hat. Tradition verpflichtet, meint Zlata Holušová. Sie ist Organisatorin des Festivals:

„Auf der anderen Seite ist da aber diese große Last der bestehenden Beziehungen und Regeln, die auch wir nicht mehr brechen können. Da haben es neuere Festivals wie das Aerodrome etwas besser. Die Organisatoren können von vorne anfangen und viel frischen Wind und neue Blickwinkel in die ganze Sache bringen.“

Und gerade das Aerodrome im 445-Seelen-Nest Panenský Tynec läuft derzeit dem Colours of Ostrava den Rang ab. Früher war das Aerodrome ein kleines Rockfestival, mittlerweile hat aber der slowakische Investor Igor Rattaj das Ruder übernommen und das Konzept grundlegend geändert:

„Unser Ziel mit dem Programm und dem ganzen Drumherum ist nicht, dass wir Besucher aus dem Ausland jenen aus Tschechien oder der Slowakei vorziehen. Wir wollen aber ganz klar auch ausländische Festivalgäste anziehen und sie dazu motivieren, Geld für ein Ereignis in Tschechien auszugeben.“

So kommen von 28. bis 30. Juni internationale Stars wie Nine Inch Nails, Lana del Rey, Limp Bizkit oder Macklemore in die westböhmische Provinz.

Schon an diesem Wochenende lädt aber Prag zum relativ jungen Metronome-Festival ein. Zu hören sind dort The Chemical Brothers, Tom Odell oder die britischen Trip-Hopper von Massive Attack.