Kavan: Für kleine Länder ist Integration dringend notwendig

r_2100x1400_radio_praha.png

Der tschechische Außenminister Jan Kavan überraschte heute beim Europäischen Forum im österreichischen Alpbach, damit, dass er das umstrittene Thema des AKW's Temelin anschnitt. Er habe großes Verständnis für die Sorgen der österreichischen und deutschen Atomkraftgegner. Die Tschechische Regierung dürfe diese Sorgen nicht ignorieren, aber auch die Atomkraftgegner sollten die Diskussion nicht durch Drohungen behindern, zitiert die österreichische Nachrichtenagentur APA. Am Dienstag hatte Kavan in Alpbach geäußert, die Integration im Rahmen der EU stelle insbesondere für kleine und mittelgroße Länder praktisch die einzige Möglichkeit dar, den wirtschaftlichen Ansprüchen der Globalisierung zu genügen.