Lange Nacht der Museen

Die Besucher des Museums / návštěvníci muzea (Foto: Kristýna Maková)
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt. Im Rahmen der Langen Nacht der Museen, auf Tschechisch der Museumsnacht – muzejní noc, öffnen an diesem Samstag die Museen Prags auch in der Nacht ihre Türe und bieten ein Sonderprogramm an. Daher laden wir Sie auch im heutigen Sprachkurs ins Museum ein.

Die Besucher des Museums / návštěvníci muzea (Foto: Kristýna Maková)
Museum heißt auf Tschechisch ähnlich wie im Deutschen und wie in den meisten Sprachen Europas muzeum. In diesem Begriff verstecken sich die Musen – múzy, also antike Schützgöttinnen der Künste und Wissenschaften. Es ist eine Institution, in der sich eine Sammlung – sbírka bedeutsamer Gegenstände – předmety befindet. Die Aufgabe des Museums ist es, diese Gegenstände aufzubewahren – uchovávat, zu kategorisieren – třídit, zu erforschen – zkoumat und in der Öffentlichkeit auszustellen – vystavovat pro veřejnost. Allerdings werden nicht immer alle Stücke gezeigt. Zu sehen sind die Exponate in einer Wechselausstellung – výstava beziehungsweise Dauerausstellung – stálá expozice. Sonst werden die Musealien im Depot – depozitář aufbewahrt. Der Verantwortliche einer Sammlung oder Ausstellung im Museum ist der Kurator – kurátor.

Die Besucher – návštěvníci haben zu bestimmten Öffnungszeiten – otevírací doba die Möglichkeit, sich das Museum anzuschauen - prohlédnout. Meistens aber nicht am Montag, an dem hierzulande in der Regel ein Ruhetag ist – zavírací den. Die Besucher können entweder allein durch das Museum gehen, oder sich eine Führung – prohlídka mit einem Begleiter – průvodce oder Lektor - lektor gönnen, der ihnen fachliche Ausführungen – výklad bietet. Soweit für heute, in der nächsten Ausgabe von Tschechisch gesagt kehren wir noch einmal ins Museum zurück. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!