Leitzins auf absolutem Tiefstwert: keine Konjunkturbelebung in Sicht

Foto: Archiv ČRo 7

Seit 2008 hat die tschechische Nationalbank (ČNB) den Leitzinssatz ausschließlich gesenkt. Ein historischer Niedrigwert nach dem anderen wurde erreicht. Am Donnerstag hat nun der so genannte Bankenrat der Nationalbank den vorerst letzten Schritt getan: Der Leitzins wurde auf den technischen Nullwert gebracht.

Miroslav Singer (rechts). Foto: ČTK
Die Entscheidung hatte unter den sieben Mitgliedern des Bankenrats wohl eine längere Diskussion hervorgerufen. Die Pressekonferenz nach den Beratungen über die Zinssätze verschob sich jedenfalls um eine ganze Stunde. Dann trat Nationalbankchef Miroslav Singer ans Mikrophon:

„Der Bankenrat hat sich entschlossen, den Leitzinssatz um Basispunkte auf 0,05 Prozent zu senken.“

Dasselbe beim Diskontsatz: Er wurde ebenfalls auf 0,05 Prozent gesenkt, und der Lombardsatz auf 0,25 Prozent.

Petr Dufek (Foto: Archiv ČSOB)
Der neue Niedrigstwert beim geldpolitischen Schlüsselsatz wird als technische Null bezeichnet. Gründe für eine so niedrige Verzinsung sind die Rezession, in der sich die tschechische Wirtschaft seit über einem Jahr befindet, und die schlechten Prognosen für die nächste Zeit. Gerade diese Woche hat das Finanzministerium die Konjunkturaussichten für dieses und kommendes Jahr nach unten korrigiert: Um ein volles Prozent schrumpft demnach die Wirtschaft in diesem Jahr. Und 2013 reicht die Belebung nur für 0,7 Prozent Wachstum. Wirtschaftsanalytiker Petr Dufek von der ČSOB-Bank erläutert:

„Die Nachfrage der Haushalte ist stark eingebrochen, die Firmen wollen nicht investieren, weil sie Angst haben vor der weiteren Entwicklung. Auf der anderen Seite sinkt die Inflationserwartung. Angesichts der weiterhin negativen Konjunkturentwicklung hat die Nationalbank den Leitzins so weit gesenkt, wie es nur ging.“

Foto: Archiv ČRo 7
Dufek erläutert zudem, warum der Leitzinssatz nicht 0,0 Prozent betragen könne:

„Theoretisch ist das zwar möglich, aber technisch lässt sich das nicht umsetzen. Denn an den Leitzins der Nationalbank sind einige Strafzinssätze gekoppelt. Bei einem Nullwert der Leitzinsen ergäben sich auch Nullsummen bei den Strafzinsen. Meiner Meinung nach ist das nicht sinnvoll, deswegen wohl auch der Kompromisswert von 0,05 Prozent.“

Gebäude der tschechischen Nationalbank (Foto: Google Street View)
Und bei diesem Wert dürfte es längere Zeit bleiben. Nationalbankchef Singer:

„Der Bankenrat wird mit einer erneuten Anhebung des Leitzinssatzes über den technischen Nullwert warten, bis er einen deutlichen Inflationsdruck erkennen kann.“

Von einem Inflationsdruck geht der Bankenrat aber nicht einmal durch die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer aus. Die negative Tendenz in der Nachfrage wiege da viel schwerer, sagte Miroslav Singer.

Autor: Till Janzer
schlüsselwort:
abspielen