Lockdown – das tschechische Wort des Jahres 2020

Lockdown - das tschechische Wort des Jahres 2020 (Foto: Matt Seymour, Unsplash / CC0)

„Corona“ und „Covid“ waren im Vorhinein aus der Umfrage ausgeschlossen worden. So wurde der „Lockdown“ zum tschechischen Wort des Jahres gewählt.

Coronavirus - koronavirus  (Foto: RichardScott3D,  Pixabay / CC0)

Wie jedes Jahr haben auch 2020 die Leserinnen und Leser der Tageszeitung und des Nachrichtenportals „Lidové noviny“ das Wort des Jahres gewählt. Die Redaktion bot dabei zehn Begriffe zur Auswahl für die Abstimmung im Internet. Allerdings wurden absichtlich zwei Begriffe nicht berücksichtigt, obwohl sie das Geschehen weltweit geprägt haben: Covid – covid und Corona beziehungsweise Coronavirus – koronavirus.

Maske - rouška  (Foto: Monika Schröder,  Pixabay / CC0)

Zur Auswahl standen dennoch Wörter, die sich wegen der Corona-Pandemie im tschechischen Wortschatz festgesetzt haben, obwohl sie eigentlich aus der Sprache von Experten stammen – also von Medizinern und Statistikern. Dazu gehören etwa die Reproduktionszahl – reprodukční číslo, die Quarantäne – karanténa oder der Lockdown – lockdown. Und eben den Lockdown haben die Leser zum Sieger in der Abstimmung gekürt. Er bezeichnet die Eindämmungsmaßnahmen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die jeder in den vergangenen Monaten zu spüren bekommen hat. Im Gegensatz dazu steht die Lockerung der Maßnahmen – rozvolnění, die viele Menschen und Firmen immer wieder gefordert haben. Am lautesten taten dies die Gegner der Pflicht, eine Maske – rouška zu tragen, die sogenannten antirouškaři.

Roman Prymula  (Foto: Show Jana Krause,  FTV Prima,  Wikimedia Commons,  CC BY 3.0)

Der zweite Trend, der sich im vergangenen Jahr in der tschechischen Sprache beobachten ließ, war der Humor. So haben sich die Menschen im Zusammenhang mit Corona viele Neubildungen ausgedacht. Aus dem Namen von Ex-Gesundheitsminister Roman Prymula und dem Wort Primadonna entstand zum Beispiel der Begriff Prymuladona. In der Umfrage belegte er sogar den zweiten Platz. Mit Prymuladona wird jemand bezeichnet, der etwas verbietet und sich selbst nicht daran hält. Der Minister wurde nämlich in einer Lockdown-Nacht dabei beobachtet, wie er aus einem zu jener Zeit eigentlich geschlossenen Restaurant heraustrat und zudem nicht einmal eine Maske trug. Das kostete Prymula letztlich den Posten in der Regierung.

Quarantäne - karanténa  (Foto: Pixabay / CC0)

Auf den Plätzen drei und vier in der Umfrage folgten die Quarantäne – karanténa sowie die Redewendung „die Corona-Kurve abflachen“ – oploštit křivku. Das bedeutet eine Lage zu erreichen, in der die Rate der Neuinfektionen zurückgeht. Auch noch Erfolg hatten die Letalität – smrtnost und die Durchseuchung – promořenost. Auf Wiederhören! Na slyšenou!