Nachrichten Mittwoch, 29. Juli, 1998

r_2100x1400_radio_praha.png

Nachrichten 29.7.1998 14 Uhr:

Havel - Gesundheitszustand

Präsident Václav Havel, der sich am Sonntag einer Darmoperation unterzogen hat, hat eine ruhige Nacht verbracht. Er wollte heute früh Zeitungen lesen, diese haben ihm seine Ärzte jedoch nicht erlaubt. Dies erklärte Ilja Kotík, Mitglied des Ärztekonsiliums gegenüber der Nachrichtenagentur CTK. Der österreichische Chirurge, Professor Ernst Bodner, der das Operationsteam leitete, wird vorläufig in Prag bleiben, während die anderen Mitglieder seines Teams heute nach Österreich zurückkehren. Über den Gesundheitszustand des Präsidenten informieren wir Sie ausführlicher im aktuellen Block im Anschluss an die Nachrichten.

Regierung - Programmerklärung

Die Programmerklärung sowie die Formulierung der Vertrauensfrage sind die Hauptthemen der ersten Sitzung der sozialdemokratischen Minderheitsregierung nach der Einführung der einzelnen Minister in ihre Ämter. Weitere Themen, mit denen sich die Regierung beschäftigen wird, sind die Ernennung des Direktors der Nationalen Sicherheitsbehörde, die personelle Zusammensetzung der Expertengruppe, die die Rentabilität des Atommeilers Temelín beurteilen soll, sowie voraussichtlich auch die Beseitigung der Hochwasserschäden.

Hochwasser

Nach dem Regen am Montag Abend ist der Wasserpegel der Flüsse und Bäche in Ostböhmen und Mähren zwar gestiegen, jedoch nicht über den Normalpegel hinweg und es kam zu keinen neuen Überschwemmungen. Die Schäden, die vorige Woche vom Hochwasser in der Region von Rychnov nad Kneznou in Ostböhmen verursacht wurden, erreichten nach bisherigen Schätzungen den Wert von 1,47 Milliarde Kronen. Darüber informierte der Leiter des Kreisamtes in Rychnov nad Kneznou, Petr Narwa. Die Hochwasserschäden, die in den Kreisen Trebíc in Südmähren und Rychnov nad Kneznou und Náchod in Ostböhmen entstanden sind, werden die Vertreter der einzelnen Ressorts auf der Tagung der Hochwasserkomission der Regierung beziffern, die von Umweltminister Milos Kuzvart für den 3. August einberufen wurde. Die Lage in den vom Hochwasser heimgesuchten Gebieten ist auch das Thema eines Beitrags im aktuellen Block im Anschluss an die Nachrichten.

Telicka - EU

Der Chef des Unterhändlerteams für die Verhandlungen mit der EU, Vizeaussenminister Pavel Telicka, reist heute nach Brüssel, um dort gemeinsam mit dem Chefunterhändler der EU- Komission, Nikolaus van der Pas, die vor kurzem abgeschlossene erste Etappe des Prozesses auszuwerten, in dessen Rahmen die tschechische Legislative mit der Legislative der EU-Länder verglichen wird. Diese erste Etappe wurde am 23. Juli beendet, wobei 12 von den insgesamt 31 Kapiteln des "acquis communautaire" erörtert wurden.

Italienische Inspektion in Tschechien

Mit der Kontrolle des Militärobjektes in Prag-Kbely wird heute die Mission italienischer Inspektoren fortgesetzt, die nach Tschechien gekommen sind, um aufgrund des Vertrags über konventionelle Streitkräfte in Europa die Anzahl und die Sicherung der Waffen zu überprüfen. Darüber informierte heute der Pressedienst des tschechischen Verteidigungsministeriums. Das italienische Inspektionsteam hat am Dienstag die Militäreinheit im ostböhmischen Zamberk kontrolliert. Ähnlich wie alle anderen internationalen Inspektionen haben die italienischen Inspektoren in Tschechien keine Mängel entdeckt.

Agrobanka - Lizenz

Die Tschechische Nationalbank hat am Montag ein Verwaltungsverfahren über die Aufhebung der Erlaubnis, als Bank zu wirken, gegenüber der Aktionsgesellschaft Agrobanka Praha eingeleitet. Dies erklärte Pavel Palivec von der Presseabteilung der tschechischen Zentralbank. Dieses Verfahren entspreche - so Palivec - der verabschiedeten Lösung zur Lage in der Agrobanka Praha, bei der ein Teil verkauft und an die General Electric Capital Bank übertragen worden sei. Der sog. "gesunde" Teil der Agrobanka hat das Recht, den Handelsnamen "Agrobanka" zu benutzen.

Wahlen - Meinung

Die Mehrheit der tschechischen Bevölkerung, konkret 84%, hält die vorgezogenen Wahlen ins Abgeordnetenhaus für demokratisch. 7% der Befragten zweifelten daran, da3 die Wahlen demokratisch waren. Dies folgt aus den Erhebungen des Instituts für öffentliche Meinungsforschung-IVVM, die heute veröffentlicht wurden.

Zum Abschluss der Wetterbericht:

Am Mittwoch ist es in Tschechien heiter bis bewölkt mit einzelnen Regenschauern und Gewittern. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 20 bis 24 Grad. Am Donnerstag wird es in Tschechien bewölkt sein. Am Abend ist mit Regenschauern zu rechnen. Die Nachttemperaturen bewegen sich zwischen 11 und 15 und die Tageshöchsttemperaturen zwischen 23 und 27 Grad.

Soweit die Nachrichten.