Nachwuchs im Prager Zoo – Elefantenfamilie wächst

Foto: ČTK

Seit dieser Woche ist die Tschechische Republik um einen ganz besonders kräftigen Einwohner reicher. Es handelt sich um ein kleines Elefantenjunges, das im Prager Zoo auf die Welt kam – der erste in Prag geborene Elefant und der dritte in der Tschechischen Republik überhaupt.

Foto: ČTK
Donna kam erst im vorigen Jahr gemeinsam mit ihrer vierjährigen Tochter Tonya aus Rotterdam nach Prag, um die Gruppe asiatischer Elefanten in der Tschechischen Hauptstadt zu verstärken. Die zwei haben sich sehr gut integriert und am Montag ist die 26-jährige Elefantendame erneut Mutter geworden, wie der Prager Zoodirektor Miroslav Bobek berichtet:

„Das Junge kam um 13.20 Uhr auf die Welt, das war viel früher, als wir erwartet hatten. Eigentlich haben wir mit der Geburt für die Nacht auf Dienstag gerechnet, dann aber ging alles sehr schnell. Es sieht auch alles sehr gut aus.“

Foto: ČTK
Bereits im Frühling 2011 kamen in Ostrava / Ostrau im Abstand von einem Monat zwei asiatische Elefanten auf die Welt. Das jüngere Weibchen Rashmi erfreut sich bester Gesundheit; kurz vor der Geburt des Prager Babys vermeldete der Ostrauer Zoo, dass es das Gewicht von einer Tonne erreicht habe. Das zuerst geborene Männchen verstarb leider bereits zwei Monate nach der Geburt. Der Junge war zu klein war und seine Mutter zu unerfahren, hieß es.

Die Prager Mutter Donna ist zwar selbst für Elefanten ein Schwergewicht, aber eine erfahrene und fürsorgliche Mutter. Daher hat das Junge beste Vorrausetzungen, auch wenn die Pfleger noch nicht zu dem Neugeborenen können, wie der Zoodirektor erklärt:

Miroslav Bobek (Foto: Šárka Ševčíková, Archiv des Tschechischen Rundfunks)
„Bei dem Jungen sind die Mutter Donna und deren Tochter Tonya, die Pfleger gehen noch nicht zu den Tieren. Wir kennen also auch noch nicht das Gewicht des Neugeborenen, die Größe können wir anhand der Fotos abschätzen. Aber das Junge ist sehr lebendig und sehr aktiv. Unsere Rotterdamer Kollegen, die extra für die Geburt angereist sind, sagen, es sei sogar aktiver und lebendiger als seine Schwester nach der Geburt.“

Zunächst wussten die Pfleger auch nicht, ob es sich um ein Männchen oder Weibchen handelt – am Dienstag erklärten die Verantwortlichen aber, dass es ein Mädchen sei. Das Neugeborene ist der erste in Prag geborene Dickhäuter und das, obwohl der Zoo bereits seit 80 Jahren asiatische Elefanten hält. Der erste Elefant war das Männchen Baby, er kam am 17. Juli 1933 aus Sri Lanka in die damalige Tschechoslowakei. Einen Namen hat das neue Mitglied der Prager Herde aber noch nicht, mit der Vergabe wird noch gewartet, wie sich das Junge entwickelt. Auch die Öffentlichkeit wird sich noch gedulden müssen, so Bobek:

Visualisierung des neuen Areals für Elefanten, Antilopen und Nilpferde (Quelle: Archiv des Prager Zoos)
„Wir gehen davon aus, dass wir das Junge bei der Eröffnung des neuen Areals für Elefanten, Antilopen und Nilpferde vorstellen können. Dank dieses Areals haben wir hier viele Elefanten und konnten überhaupt erst daran denken, die Herde zu vergrößern. Die Eröffnung des neuen Areals wird am Samstag, dem 30. März, stattfinden.“

An diesem Tag werden die Elefanten aus Rotterdam und ihr Neugeborenes auf zwei Artgenossen aus Sri Lanka treffen, die ebenfalls neu sind, und sie werden die beiden alteingesessenen Prager Elefanten Galub und Shanti kennen lernen.

schlüsselwort:
abspielen