Österreichische Temelin-Gegner planen neue Grenzblockaden

r_2100x1400_radio_praha.png

Die österreichischen Gegner des tschechischen Atomkraftwerks Temelin wollen erneut Grenzübergänge zwischen Österreich und Tschechien blockieren. Die Blockaden sollen vom 16. bis 18. Februar stattfinden, falls Tschechien bis dahin keinen konkreten Plan für eine Überprüfung des nur 70 Kilometer von der österreichischen Grenze entfernten Atomkraftwerkes vorlegt. "Ich hoffe fest, dass die Drohungen nicht erfüllt werden," reagierte darauf der Sprecher des tschechischen Außenministeriums Ales Pospisil und ergänzte, dass die beiden Seiten an der Erhaltung des Vertrags von Melk interessiert seien.