Schöne Künste

Tanz - tanec (Foto: YouTube)
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt. Wie vor einer Woche versprochen, wollen wir heute die Kunst und ihre Bereiche vorstellen.

Bildhauerei - sochařství (Foto: antmoose, CC BY 2.0)
Die Kunst teilt sich seit dem Altertum in mehrere Kategorien. Seit der Aufklärung versteht man unter Kunst vor allem die Ausdrucksformen der schönen Künste – krásná umění. Das ist zunächst die bildende Kunst – výtvarné umění, darin versteckt sich das Wort tvar– die Form. Zu den klassischen Gattungen – žánry der bildenden Kunst gehören die Malerei – malířství und die Grafik - grafika, die Bildhauerei – sochařství und die Architektur – architektura. Seit dem 19. Jahrhundert zählt auch das Kunstgewerbe – umělecké řemeslo beziehungsweise die angewandte Kunst – užité umění als Grenzbereich dazu.

Ein weiterer Bereich ist die Musik – hudba. Sie teilt sich in Vokalmusik - vokální hudba beziehungsweise Gesang – zpěv und Instrumentalmusik – instrumentální hudba.

Theater - divadlo (Foto: YouTube)
Mit Worten geht die Literatur um – literatura, und zwar in den Hauptgattungen Epik – epika, Dramatik – dramatika, Lyrik – lyrika und Essayistik – esejistika.

Die darstellende Kunst wird im Tschechischen bezeichnet als performativní umění beziehungsweise múzické umění. Ihre wichtigsten Sparten sind Theater – divadlo, Tanz – tanec und Film – film.

Fernsehen - televize (Foto: Štěpánka Budková)
Ausdrucksformen und Techniken der Kunst haben sich im Laufe des 20. Jahrhunderts stark erweitert. Zur bildenden Kunst zählt man heute auch die Fotografie – fotografie. Den darstellenden Künsten zuordnen lassen sich heute auch Ausdrucksformen der neuen Medien – nová média wie der Hörfunk – rozhlas, das Fernsehen – televize und sogar das Internet – internet. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!